GameFeature show

GameFeature

Summary: GameFeature bietet ein einfaches Konzept um Podcasts genießen zu können. Daher lautet auch unser Slogan: Just Play it! Einfach zurücklehnen und genießen! Für uns bedeutet das Spaß am Spiel und an unserem Projekt, das es bereits seit September 2007 gibt! Wir sind insgesamt 10 Redakteure, die dieses Projekt in ihrer Freizeit gestalten und gemeinsam mit der Zielgruppe ihrem Hobby nachgehen. Zusammen über aktuelle Spielethemen diskutieren ist unsere Leidenschaft und die möchten wir unseren Hörern und Besuchern natürlich näher bringen. Aber was hebt uns eigentlich von anderen Spieleportalen ab? Natürlich unsere Podcasts! Alle Formate, sei es ein Test, ein Magazin, ein Interview oder eines unserer zahlreichen Spezialformate. Alles kannst du online direkt und ohne Umwege anhören. Dabei ist es uns wichtig on Demand 24/7 jederzeit verfügbar zu sein! Natürlich liegt unser Fokus darauf, schnell den gewünschten Podcast zu finden. Die Webseite bietet hierzu den passenden Überblick, während reine Podcastbegeisterte uns direkt via RSS Feed von überall her hören können.

Join Now to Subscribe to this Podcast

Podcasts:

 LEGO DC Super-Villains PS4 Test | File Type: audio/mpeg | Duration: 675

Nachdem LEGO schon mehrere Marvel und DC Spiele veröffentlicht hat dachte man sich wohl wie man das ganze Auffrischen könnte. So kam man scheinbar auf die Idee einmal die Schurken ins Rampenlicht zu stellen. Dass die Geschichte so aufgebaut ist, dass die Schurken eigentlich die Guten werden (zumindest für diese Geschichte), ist natürlich auf Grund des familienfreundlichen Image von Lego keine Überraschung. Das ganze funktioniert aber recht gut, vor allem da man schon zu Beginn den eigenen Schurken/Helden erstellen kann und dieser auch in der Kampagne gespielt wird. Das kennt man sonst nur aus der freien Spielwelt der Lego-Spiele. Sonst ist es mit den Neuerungen auch schon wieder vorbei. Es spielt sich wie die Vorgänger Superhelden-Spiele. Wie die Geschichte ist aber auch hier wieder die freie Spielwelt ein Grund für den langanhaltenden Spielspaß. Leider gibt es neben den altbekannten Spaßgaranten auch wieder die altbekannten Probleme. Abstürze gab es diesmal wenige, dafür gab es Bugs wo manche Ereignisse nicht getriggert wurden und ich das Level neu starten musste. Ebenso bekam mein Mitspieler beim Koop manchmal Trophäen und manchmal nicht. Wie immer also wieder Dinge durch welche man an der Qualitätssicherung zweifelt. Und der schon seit Jahren von vielen gewünschte Online-Koop ist auch noch immer nicht verfügbar. Das ist sehr schade und verwundert doch sehr. Insgesamt kann man mit LEGO DC Super-Villains aber sehr viel Spaß haben. Vor allem wenn man zu zweit spielt und gemeinsam durch die Spielwelt zieht. Für Fans der Lego Spiele ist auch dieses Spiel eine tolle Ergänzung, und für Spieler die neu einsteigen ist es ein gutes Beispiel wie viel Spaß man mit den digitalen Lego-Figuren haben kann.

 Déraciné PS4 Test | File Type: audio/mpeg | Duration: 487

Déraciné kam für mich wie aus dem Nichts, und dementsprechen hatte ich auch keine bestimmten Erwartungen an das Spiel. Was mir gut gefallen hat ist, dass man einfach in das Spiel eingeführt wird. Es ist nicht wirklich kompliziert dem Gameplay zu folgen. Die Geschichte ist sehr nett erzählt und man bekommt immer mehr über die Hintergründe mit. Es ist interessant die Geschichten der Schülerinnen und Schüler zu entdecken, sowie mit ihnen durch Zeitverschiebung zu kommunizieren. Es gibt also doch Spiele mit Geistern ohne Splatter und Jumpscares, und sie funktionieren auch. Leider ist technisch nicht alles so gut gelungen. Die Grafik ist zwar nett, aber dieses Gebeame wenn man sich fortbewegt, statt gemächlich durch die Räume zu gehen oder auch zu schweben nervt. Man kann sich dadurch zwar schnell fortbewegen, aber das wirkt nicht passend. Auch ist es mir unverständlich warum Move-Controller voraussetzung sind für das Spiel. Das hätte man sicher mit den analogen Sticks des DualShock Controller auch lösen können, immerhin funktioniert es bei anderen Spielen auch gut. Die Aufgaben an sich sind fair und gut gemacht, jedoch wird es gegen Ende des Spiels oft zu einem Hin- und Hergelaufe um von einem Punkt der Aufgabe zum nächsten zu kommen, nur um dann wieder zurück zu gehen usw.. Doch all das macht den Gesamteindruck nicht kaputt. Das Spiel unterhält auf seine eigene Weise und beweist, dass nicht immer nur Geschwindigkeit, Action und Grafikopulenz benötigt werden. Insgesamt ist Déraciné ein angenehmes Spiel und gut geeignet für Spieler die gerne auch einmal ruhige VR Erlebnisse spielen wollen.

 Marvel's Spider-Man: Der Raubüberfall DLC PS4 Test | File Type: audio/mpeg | Duration: 575

Die erste Erweiterung zu Marvel's Spider-Man ist in etwa so wie ich es mir vorgestellt habe. Die Geschichte wird erweitert, ohne das Hauptspiel ad absurdum zu führen. Sie ist gut erzählt und macht auch schon Spaß auf die weiteren DLCs der Reihe "Die Stadt, die niemals schläft". Leider gibt es einen fiesen Cliffhanger. Da man aber nicht weiß wie die Geschichten in den folgenden DLCs sein werden kann man natürlich nicht sagen ob dieser noch weitergeführt wird, oder nicht. So bleibt nur das Abwarten auf den 2. DLC. Es gibt auch neue Herausforderungen deren Marken ebenfalls für den Kauf von Anzügen etc. genutzt werden können. Bei den Gegnern gibt es zwar eine neue Gattung die einem das Leben schwerer macht, aber einen richtigen Bossfight gibt es diesmal nicht. Dafür aber neue Kostüme. Insgesamt erweitert "Der Raubüberfall" das Spiel sehr gut, auch wenn die Spielzeit mit 3 Stunden recht kurz ausgefallen ist. Leider ist der DLC auch auf einer extra Map und nicht 100% in die Originale implementiert. Trotz allem macht es auch wieder eine Menge Spaß sich noch einmal mit Spidey durch die Lüfte Manhattans zu schwingen. Jetzt bleibt abzuwarten ob die kommenden 2 Geschichten alles zu einem Runden Abschluss bringen.

 Bad North PC Test | File Type: audio/mpeg | Duration: 703

Bad North ist ein kleines, aber feines Taktik-Spiel nach dem Prinzip „Weniger ist mehr“. Wir steuern Truppen über kleine Inseln, an denen am Rand aus jeder Richtung die Gegner mit Schiffen landen. Wir sehen die Gegner erst recht spät aus dem Nebel erscheinen und können dann unsere Truppen positionieren. Die Truppen können zu unterschiedlichen Spezialisten ausgebildet werden, wie Bogenschützen oder Pikenieren, welche logischerweise unterschiedliche Stärken und Schwächen haben. Ziel ist es, die Gegner daran zu hindern, die Häuser auf der Insel zu zerstören. Am Ende der letzten Welle bekommen wir Gold für jedes Haus, das noch steht. Dieses investieren wir in die Aufwertung unserer Truppen. In der Kampagne können wir nach einem Level die nächste Insel auswählen. Dabei gibt es eine Art Welle, die nach und nach die nicht gespielten Insel verschlingt, wir können also nicht alle spielen und müssen uns einen eigenen Weg bahnen, in dem wir auch Items und neue Anführer für Truppen einplanen, die man als Belohnung bekommen kann. Die Grafik des Spiels ist sehr schlicht und simpel, was aber gut zum Spiel passt. Alles in allem hatte ich ein paar spannende Stunden mit Bad North, es hat jedoch nur den Kampagnenmodus und dadurch wenig Wiederspielwert.

 Giana Sisters: Twisted Dreams - Owltimate Edition Switch Test | File Type: audio/mpeg | Duration: 591

Ich kenne tatsächlich Giana Sisters noch aus Amiga Zeiten und mir liegt immer noch der Soundtrack von Chris Hülsbeck des Klassikers in den Ohren. Vielen Dank auch Chris. Dennoch war Giana Sisters immer die kleine Schwester von Mario, konnte aber auf vielen Plattformen wie auf dem C64, Amiga PC, Dreamcast etc. punkten. Nun folgt Giana Sisters: Twisted Dreams - Owltimate Edition auf die Switch. Nachdem Black Forest Games das Spiel bereits auf PC, PlayStation 3, PlayStation 4, Nintendo Wii-U und Xbox 360 herausgebracht haben. Die Steuerung ist für die Switch idealerweise auch für unterwegs gut geeignet. Da es ein Jump'n'Run der alten Schule ist, brauchen wir nicht viel zum Gameplay sagen, jedoch mit einem großen Unterschied. Denn wir durchleben in Twisted Dream auf Knopfdruck eine andere Welt unserer Zwillingsschwester. Diese ist eigentlich in der gleichen Welt unterwegs, jedoch in einer Art anderen Dimension. Während bei der einen Schwester alles noch so liebevoll aussieht, so düster sieht es bei der anderen aus. Wir wechseln auf Knopfdruck einfach in die andere Dimension und müssen auch gut zusammenarbeiten, denn auch die Fähigkeiten unserer Heldinnen sind unterschiedlich. So durchstreifen wir Level für Level ohne großen Storyverlauf. Dabei unterstützt uns wieder ein toller Soundtrack und wahrlich schöne detailverliebte Grafiken. Auf Dauer jedoch verliert das Spiel leider seinen Reiz, denn dann werden die Level einfach zu monoton. Dennoch hat mir Twisted Dream besonders auf der Switch sehr viel Spaß bereitet, da es ein ideales Spiel für unterwegs ist.

 Leisure Suit Larry - Wet Dreams Don´t Dry PC Test | File Type: audio/mpeg | Duration: 1694

Er ist wieder da! Der einzig und artige Larry Laffer. Ich muss zugeben mein erstes Larry Spiel, aber nicht mein erstes Point & Click… und ich habe mal wieder gemerkt warum ich sowas nicht oft spiele. Beim Starten des Spiels die erste Hürde, ein Alters-Test, ob wir auch wirklich alt genug sind, da fängt das Grinsen schon an. Und das muss man fast dauerhaft. Es gibt so viele Parodien auf die heutige Zeit und es vermittelt gut wie sich Larry durch seine kleine Zeitreise nun fühlt: Internet, Handys, Influencer, alles Neuland für ihn. Genauso wie seine Stimme: "How I met your Mother"– Fans werden ihn kennen. Das sind dann aber auch schon die einzigen Punkte durch die sich Wet Dreams Don’t Dry abheben, es ist halt ein gutes Point & Click, viel Rumgeklicke, die Hintergründe genau untersuchen (zum Glück kann man sich mit Hilfe der Leertaste alle Interaktions-Punkte anzeigen lassen), immer wieder mal durchprobieren welchen Gegenstand sich womit kombinieren lassen (hier auch die Anmerkungen, dass das Inventar nicht ganz optimal ist wenn man die meiste Zeit zwischen 10 und 18 Gegenständen bei sich hat, etwas fummelig) und was ich leider auch schade fand, dass man sich gerne mal im Spiel verlieren kann. Wir haben ein tolles Smartphone, da hätte man eine Tagebuch-Funktion einbauen können, was alles so passiert ist. Wir haben mehrere kleine Storystränge, das kann manchmal verwirren und dann verliert man gerne mal die Übersicht was eigentlich noch zu erledigen ist. Aber ich denke mal Genre Fans haben da weniger Probleme mit. Nach langer Zeit haben wir also wieder ein gutes Leisure Suite Larry bekommen.

 GameFeature, das Magazin Level 179 - Asia vs West | File Type: audio/mpeg | Duration: 2898

Computer- und Videospiele werden auf der gesamten Erde gespielt, doch die Unterschiede zwischen Ost und West sind doch gigantisch groß. Antje, Robin und Frank versuchen die Unterschiede zu erkennen und vielleicht die Gründe dieser doch verschiedenen Welten zu finden.

 Fallout 76 PS4 Vorschau | File Type: audio/mpeg | Duration: 851

Viel hat man im Vorfeld über Fallout 76 gehört, darunter auch sehr viele Kritikpunkte. Nun hatten wir die Möglichkeit, uns in der Beta einmal selbst ein Bild davon zu machen, was uns im neuen Ableger der beliebten Reihe so erwartet. Ja es ist ein reiner Online-Titel und man spielt mit anderen Menschen auf einem Server, dennoch hatte ich nie das Gefühl, dass ich mit den anderen interagieren muss. Vieles konnte ich allein erledigen und die Menschen, die ich traf waren entweder schnell wieder weg, oder man erledigt kurz zusammen ein paar Gegner. PVP gibt es auch, aber zum einen erst ab Level 5 und zum anderen macht der Gegner wenig Schaden, bis man selbst auch angreift und signalisiert, dass man Interesse am Kampf hat. Rennt man weg und wird trotzdem verfolgt oder getötet, so wird auf den Gegner ein Kopfgeld ausgesetzt und alle anderen Spieler können ihn auf der Karte sehen. Apropos Karte: Die Welt ist wirklich riesig und noch größer als bei Fallout 4. Ähnlich wie im letzten Teil, hat man auch hier die Möglichkeit Ausrüstung und Gebäude zu craften und diesmal ist es sogar wichtiger als noch in Fallout 4. Das Levelsystem funktioniert ähnlich, man wählt beim Level Up ein SPECIAL-Attribut und eine dazu passende Perk-Karte. Diese kann man jedoch beliebig auswechseln, da man nur eine bestimmte Anzahl aktivieren kann. Menschliche NPCs gibt es diesmal leider nicht und wir bekommen Quests lediglich von Robotern oder Holodecks, jeder Mensch, den wir treffen ist ein anderer Spieler. Insgesamt hatte ich trotz der anderen Spieler aber jederzeit das „Fallout-Feeling“, denn das Gameplay und die Umgebung fühlten sich sehr vertraut an und ich hatte nie das Gefühl, dass mich die anderen Spieler stören. Ich bin gespannt, wie das Endgame im fertigen Spiel, welches mehr auf Multiplayer ausgelegt ist sein wird.

 Bastion Switch Test | File Type: audio/mpeg | Duration: 611

Bastion ist zwar kein neues Spiel, aber war bereits damals eine Perle der Indie-Action-Adventures. Auf der Switch gibt es zwar keinen neuen Content, die Version spielt sich aber auch im Handheld-Modus super flüssig und ist daher auch gut für unterwegs geeignet. Das besondere an Bastion ist der dynamische Erzähler, der jede Aktion kommentiert und sich der Spielweise anpasst, einfach grandios und unterhaltsam. Die Level bauen sich mit Blöcken auf, wenn man auf den Rand zuläuft, was an jeder Ecke Überraschungen bereithält. Die Kämpfe laufen sehr flüssig ab und man kann kontern, blocken oder ausweichen. Seine zwei Waffen und die Spezialfähigkeit kann man sowohl aufrüsten, als auch beliebig kombinieren und wechseln. Neben dem Erzähler ist auch der Soundtrack sehr stimmig eingesetzt und das Artdesign ist sowieso top. Wer Bastion bisher nicht gespielt hat, der kann sehr gut zur Switch-Version greifen, denn dieses Spiel sollte man auf jeden Fall mal gespielt haben.

 Skyhill PS4 Test | File Type: audio/mpeg | Duration: 718

Skyhill hat schon ein paar Jahre auf dem Buckel, ist jetzt aber nach dem PC auch für die Konsolen erschienen. Das Spielprinzip ist ein Rogue-like-RPG, in dem wir ein Geschäftsmann sind, der in der VIP-Suite eines Hotels im 100. Stock landet, als plötzlich eine Atombombe landet und alles verstrahlt. Zum Glück war die Suite strahlengeschützt und wir überleben unbeschadet. Unsere Aufgabe ist es nun, wieder nach unten zu kommen, das geht aber leider nur Etage für Etage, da der Aufzug ohne Strom ist und wir müssen ihn nach und nach erst wieder aktivieren. Dabei müssen wir in jeder Etage die beiden zum Flur angrenzenden Räume erkunden und Gegenstände, Nahrung und Heilung finden. Leider treffen wir hin und wieder auch auf Mutanten und müssen kämpfen. Erschwerend kommt hinzu, dass wir beim Erkunden bei jeden Raumwechsel einen Hungerpunkt verlieren und Nahrung ist sehr rar. Um besser kämpfen zu können, können wir auch Waffen ausrüsten und herstellen. Es gibt ein relativ umfangreiches Crafting-Menü. Jedes Mal, wenn wir gestorben sind erhalten wir neue Buffs für den nächsten Durchlauf, die wir aus einer aktiven und einer passiven Fähigkeit jedes Mal neu kombinieren können. Generell hat mich dieses Spielprinzip durchaus motiviert, immer neu anzufangen, auch wenn man eigentlich immer dasselbe tut und das kann sicher auch schnell langweilig werden für den ein oder anderen.

 Assassin's Creed Odyssey Xbox One Test | File Type: audio/mpeg | Duration: 1152

Für die Assassine … nein wartet, für die Medjai … auch falsch … für Sparta …? Was soll ich groß sagen, Assassins Creed Odyssey ist wieder ein tolles Spiel geworden. Allerdings ist es meiner Meinung nach einfach kein Assassins Creed mehr so wie früher. Damals wo man mehr am Schleichen war, das Ziel suchen, untersuchen und dann eliminieren musste, anschließend den vorher ausgesuchten Fluchtweg nehmen um unterzutauchen…das ist heute nicht mehr. Heute haben wir ein Rollenspiel mit Stealth-Elementen, die Attentate von damals, die Gegner sofort tötet gibt es nicht, jetzt wird starken Gegnern dadurch nur ein Teil ihres Lebens abgezogen. Man muss leveln, auf die Rüstung achten und aufpassen, dass man nicht von einem viel stärkeren Gegner mal eben geoneshotted wird. Materialien sammeln oder alte Rüstungsteile verwerten um die aktuelle Rüstung für ein paar Stunden (bis man wieder ein neues Level erreicht hat und dann neue Teile findet die zwar nur „normal“ und nicht episch sind, aber einen besseren Rüstungswert haben) zu verbessern oder schön sammeln und dann unser Schiff stärken, aber auf lange Sicht muss man eh beides machen. Und dann gibt es noch den eigentlich größten Unterschied: Der Charakter. Wir haben die Wahl zwischen Kassandra oder Alexios… aber eigentlich ist es auch egal, denn die Auswirkungen sind gering. Aber wie schon am Anfang gesagt, wieder ein tolles Assassins Creed mit dem man einige Stunden verbringen kann, auch dann, wenn man nicht alles erkunden will.

 My Hero One's Justice PS4 Test | File Type: audio/mpeg | Duration: 1176

Keine Sorge, denn das gute Franchise Spiel ist da! So oder so ähnlich würde All Might wahrscheinlich dieses Fazit ankündigen. Ich bin mit leichten Bauchschmerzen an diesen Test drangegangen, denn die Vergangenheit hat öfters gezeigt, dass die ersten Franchise Spiele leider nicht überzeigt haben, aber in diesem Fall nicht! Es macht soweit alles richtig und wenig falsch, wie üblich bei diverseren Anime Beat'em Ups fehlen ein paar Charaktere, aber dafür hat man sich mit den vorhanden viel Mühe gegeben. Jeder spielt sich komplett anders, funktioniert anders, habt andere Effekte, halt genau wie es in der Serie ist. Ebenso wie die Synchro, die originalen Synchronstimmen aus der Serie wurden genommen und lassen die Charaktere zum Leben erwachen. Was nur Schade ist, wenn die Kämpfe starten und die Kontrahenten den Ring betreten, werfen sie sich Sprüche an den Kopf und hier gibt’s leider keine Untertitel, aber das kann man schon hinnehmen. Ich hatte definitiv meinen Spaß und werde das Spiel auch noch weiterhin zocken, vielleicht sogar die DLC Charaktere die schon angekündigt wurden (leider).

 Board GameFeature unterwegs auf der Spiel 18 in Essen | File Type: audio/mpeg | Duration: 1429

Vier Tage lang war die SPIEL '18 wieder einmal der Nabel der Brettspielwelt. Bereits im Vorfeld konnte die Messe mit 1.150 Ausstellern (Vorjahr 1.100) aus 50 Ländern und einer nochmals um 11% auf 80.000 qm angewachsenen Ausstellungsfläche Rekorde vermelden. Gesellschaftsspiele haben sich in den letzten Jahren zum popkulturellen Mainstream entwickelt und begeistern gleichermaßen Kinder und Erwachsene, Gelegenheits- und Vielspieler.

 This is the Police 2 Switch Test | File Type: audio/mpeg | Duration: 1079

Eigentlich bin ich ja vom Spielprinzip This is the Police recht angetan. In die Rolle eines Polizeichefs zu schlüpfen und die Tagesplanung einer kleinen Polizeistation zu übernehmen ist wahrlich eine große Aufgabe. Die vielen kleinen Probleme, die im Alltag durchaus anfallen können uns gar vor großen Problemen stellen. Dabei ist die Nintendo Switch Version des Spiels wohl die schlechteste Wahl, die ihr treffen könnt, denn die kleinen Texte, die zahlreich im Spiel vertreten sind, kann man nur kaum im Handheld-Modus lesen und sie wurden somit nicht gerade groß zu anderen Versionen verändert.. Der Management Part dieser Simulation wäre durchaus besser zu bewältigen via Touchscreensteuerung, Doch auch dieses Feature hat THQ Nordic außer Acht gelassen. Der sehr hohe Schwierigkeitsgrad bringt uns schnell ins schwitzen, was natürlich sehr gut ist aber sich auch deutlich frustierend aufs Spiel auswirkt. Immer wenn wir mit Elan in den Tag starten kommen unvorhergesehene Ereignisse, die uns wieder zurückwerfen. Das mag zwar durchaus realistisch sein, bringt uns aber um den Spielspaß. Optisch geht das Spiel wie im Vorgänger einen recht eigenen Weg und zeigt sich künstlerisch, jedoch sehr rudimentär. Spielerisch wurden rundenbasierte Kämpfe hinzugefügt und die fügen sich durchaus sinnvoll in die recht gut inzinierte Story ein. Frustresistent muss man sein um dem Spiel wirklich Spaß abzuringen. Oftmals ist dieses jedoch nicht so leicht, ich würde jedoch eher zur PC Fassung raten.

 Megaquarium PC Test | File Type: audio/mpeg | Duration: 649

Megaquarium ist, wie der Name vermuten lässt, eine Aquariums-Simulation. Die Grafik ist dabei sehr simpel und comichaft gehalten, was die Becken nicht wirklich imposant aussehen lässt. Wir können entweder die Kampagne oder den Sandbox-Modus spielen. In der Kampagne haben wir unterschiedlichste Aufgaben und Anforderungen und müssen auch mal bestehende Aquarien verwalten. Im Sandbox-Modus sind wir komplett uns selbst überlassen. Das Tutorial führt gut in die Gameplay-Mechaniken ein. Wir müssen Becken bauen, Fische darin platzieren und dabei sowohl auf die Mitbewohner, als auch auf genügend Versteckmöglichkeiten oder Pflanzen achten. Außerdem müssen die Becken mit Temperatur und Filter auf die Fische angepasst werden. Unser Personal wartet die Becken und füttert die Fische mit dem jeweiligen Futter, welches wir bereitstellen müssen. Durch die Besucher sammeln wir Punkte und bei Levelaufstiegen schalten wir neue Tiere und Objekte frei. Insgesamt hat mir das Spiel recht gut gefallen, es dürfte aber auf Dauer etwas eintönig werden und auch die Grafik und die fummeligen Menüs haben mich nicht überzeugt. Aber die große Artenvielfalt und das realistische Verhalten beziehungsweise die Anforderungen der Tiere sind ein großes Plus.

Comments

Login or signup comment.