GameFeature show

GameFeature

Summary: GameFeature bietet ein einfaches Konzept um Podcasts genießen zu können. Daher lautet auch unser Slogan: Just Play it! Einfach zurücklehnen und genießen! Für uns bedeutet das Spaß am Spiel und an unserem Projekt, das es bereits seit September 2007 gibt! Wir sind insgesamt 10 Redakteure, die dieses Projekt in ihrer Freizeit gestalten und gemeinsam mit der Zielgruppe ihrem Hobby nachgehen. Zusammen über aktuelle Spielethemen diskutieren ist unsere Leidenschaft und die möchten wir unseren Hörern und Besuchern natürlich näher bringen. Aber was hebt uns eigentlich von anderen Spieleportalen ab? Natürlich unsere Podcasts! Alle Formate, sei es ein Test, ein Magazin, ein Interview oder eines unserer zahlreichen Spezialformate. Alles kannst du online direkt und ohne Umwege anhören. Dabei ist es uns wichtig on Demand 24/7 jederzeit verfügbar zu sein! Natürlich liegt unser Fokus darauf, schnell den gewünschten Podcast zu finden. Die Webseite bietet hierzu den passenden Überblick, während reine Podcastbegeisterte uns direkt via RSS Feed von überall her hören können.

Join Now to Subscribe to this Podcast

Podcasts:

 Firewall: Zero Hour PS4 Test | File Type: audio/mpeg | Duration: 835

Ehrlich gesagt sind wir schon von der Immersion des Taktik Shooters Firewall Zero Hour ziemlich baff. Unglaublich, wie schnell man sich in dieser VR-Welt zurecht findet. Auch für relativ anfällige VR-Sickness ist dieses Spiel doch eher angenehm. Da unser Team eher vorsichtig agiert (schleichen) hat man auch nicht unbedingt die schnellen Bewegungen eines normalen Shooters. Die Mitspieler sind via dem VR-Headset miteinander verbunden und kommunizieren sogar wenn die Kammeraden gestorben sind. Ähnlich wie in Counter Strike können diese dann via Kameras noch zugucken und nützliche Informationen an das übrig gebliebene Team geben. Dieses Gefühl mittendrin zu sein ist unglaublich intensiv und wir fiebern Runde für Runde mit. Schade, dass nur eine Art Missionstyp hier vorhanden ist und man trotz unterschiedlicher Maps immer wieder dasselbe durchlebt. Auch die immer wiederkehrenden Verbindungsabbrüche lassen kurzzeitig das Vergnügen verschwinden. Dennoch ist Firewall Zero Hour der Beweis, dass VR auch Taktik Shooter kann und sich sicherlich nicht hinter großen Titeln wie Rainbow Six verstecken braucht, bitte mehr davon.

 Marvel's Spider-Man PS4 Test | File Type: audio/mpeg | Duration: 821

Endlich spüren wir wirklich die Freiheit vom berühmten Marvel Helden Spider-Man! Die Open World vom virtuellen New York ist einfach unglaublich spektakulär in Szene gesetzt worden und braucht sich nicht hinter großen Blockbustern verstecken. Diese wird uns direkt am Anfang des Spiels bereits präsentiert und lädt natürlich zum "schwingen" ein. Diese Art der Forbewegung ist einfach nur beeindruckend. Dabei fällt uns die Komplexität von Manhatten immer wieder positiv auf. Außerdem hat Insomniac Game das Gameplay unseres Superhelden einfach sehr gut getroffen. Unglaublich flink kommt Peter Parker im Kampf daher und so kämpft es sich deutlich flotter und beeindruckender als ein derzeitiges Batman Spiel. Auch die Missionstypen reichen von kleinen Rätsel, Schleichpassagen bis hin zu actionreichen Bosskämpfen. Es sind dabei unglaublich viele verschiedenen Nebenaufgaben in der Spielwelt zu erledigen. Somit hat unser Superheld auch abseits der Hauptstory viel zu tun. Im Storyverlauf wechseln wir auch schon mal den Charakter um ein wenig mehr den Dedektiv Part zu übernehmen. Ab und an nerven die Schleichpassagen, die sich oftmals leider nur wiederholen und immer nach Schema F ablaufen. Außerdem sind nicht alle Bosskämpfe besonders spielerisch anspruchsvoll. Aber darüber kann man getrost hinweg sehen, denn das Spiel ist wahrlich derzeit das beste Superhelden Spiel.

 Naruto to Boruto: Shinobi Striker PS4 Test | File Type: audio/mpeg | Duration: 706

Nach dem letzten Ultimate Ninja Storm Spiel dachte ich, dass es das nun mit Naruto war, aber Bandai Namco hat mich eines Besseren belehrt. Man durchlebt nicht wie sonst die ganze Naruto Geschichte, sondern schafft sich erstmal seinen eigenen Charakter und dann … joa was dann? Wirklich Story bietet das Spiel leider nicht, es gibt zwar Missionen die uns voranbringen, aber gerade mal 21 Stück und dann laufen schon die Credits über den Bildschirm. Man schaltet dadurch zwar noch viele weitere Missionen frei, aber letzten Endes wiederholen die sich fast nur, werden halt nur schwerer. Aber wir sind ja zum Glück nicht alleine unterwegs. Man spielt immer 4 gegen 4, man braucht nur noch Glück, dass man auch gute Online-Kameraden bekommt. Offline geht’s zwar auch, aber dann steht uns immer nur ein NPC bei, den wir uns vorher als Mentor ausgewählt haben. Diese müssen wir leveln um neue Jutsus freizuschalten oder auch Charaktere. Man macht eigentlich nix anderes außer schnelle Online-Matches, da man hier ganz gut levelt, aber irgendwie ist es nicht das Wahre. Für mich als Naruto Fan ist es aber dennoch ziemlich cool, dass man mal nicht in der Haut von Naruto und Co. steckt, sondern jemand ganz anderes ist. Leider fehlt da aber einfach die Story, wir sind halt einfach da. Es wird auch nichts zu der Story von Naruto erzählt und somit ist das nur was für wahre Fans!

 Two Point Hospital PC Test | File Type: audio/mpeg | Duration: 1047

Wer hat damals nicht Theme Hospital gespielt? Umso größer war die Freude, dass uns die Two Point Studios nun einen würdigen Nachfolger mit Two Point Hospital präsentieren. Und würdig ist die Krankenhaus-Simulation allemal, das merkt man direkt zu Beginn. Der Einstieg ist einfach und wir bekommen in einem guten Tutorial beigebracht, worauf es ankommt, in welcher Reihenfolge wir die Behandlungsräume bauen sollten und warum wir die Toiletten nicht vergessen sollten. Es strotzt wieder einmal so vor Humor und witzigen Krankheiten und nicht selten habe ich mich dabei erwischt, wie ich einfach dem Treiben zugeschaut habe, denn jeder Patient und Mitarbeiter führt seine eigene Routine durch. Jedes Krankenhaus bietet uns eigene Herausforderungen und haben wir genug davon erledigt, so können wir entweder auf der Weltkarte weiter zum nächsten Krankenhaus oder wir bauen die Sternewertung weiter aus. Das Besondere ist, dass man jederzeit jedes angefangene Krankenhaus weiterspielen und aufwerten kann. Durch Sterne bekommen wir Kudosh, welches eine Währung zum Freischalten neuer Objekte für jedes unserer Krankenhäuser ist. Eigentlich gibt es immer etwas zu tun und neue Herausforderungen, lediglich das Bauen der Räume wird mitunter repetitiv, da man hier eher wenig Gestaltungsmöglichkeiten hat. Alles in allem habe ich mich direkt heimisch geführt und der geistige Nachfolger hat sich als überaus würdig erwiesen!

 Captain Toad Treasure Tracker Switch Test | File Type: audio/mpeg | Duration: 398

Dieses Spiel rund um den knuddeligen Pilzkopf hat mich mit seinem Spielprinzip bereits auf der Wii-U überzeugt. Wir haben schaukastenartige Level, welche wir immer wieder drehen müssen, um Toad den richtigen Weg zum Ziel zu zeigen. Dabei kann er nicht springen und muss unterwegs bestenfalls noch die drei versteckten Diamanten einsammeln. Es macht wahnsinnig Spaß, jeden Winkel des Levels zu begutachten, um auch alle geheimnisse mitzunehmen. Später ist es sogar richtig wichtig, alle Diamanten zu finden, da wir sonst die nächsten Level nicht freischalten können. Doch was ist jetzt eigentlich neu in der Switch-Version? Zum einen der Koop-Modus, in dem uns ein Freund dabei helfen kann, nervige Gegner abzuschießen oder versteckte Münzen aufzudecken. Das wars dann aber auch schon, mehr kann man nicht wirklich beitragen und so hätte der Koop ruhig noch etwas ausgefeilter sein können. Außerdem gibt es vier neue Level, angelehnt an Mario Odyssey, welche wirklich schön gestaltet sind.

 The Lost Child PS4 Test | File Type: audio/mpeg | Duration: 1146

Bei The Lost Child habe ich eine kurze flammende Hoffnung verspürt einen kleinen Schatz gefunden zu haben. Enoch und Lucifel aus El Shaddai kreuzten meinen Weg und da dies eins meiner Lieblingsspiele aus dem Jahr 2011 war, dachte ich hier vielleicht einen indirekten Nachfolger gefunden zu haben. Doch Fehlanzeige! The Lost Child ist lediglich ein Spin-off, das zwar auch mit gefallenen Engeln, Dämonen und Gott zu tun hat, aber weniger mit kreativer Umsetzung und künstlerischer Darstellung, wie es El Shaddai gemacht hat. Stattdessen haben wir ein generischen Dungeon Crawler mit einem blassen Protagonisten. Dieser muss gegen Dunkle Mächte als Auserwählter kämpfen,… gähn, indem er Dämonen einfängt und sich zu Untertanen heran erzieht. Das alles haben wir auch schon mal bei Shin Megami Tensei gehört und tatsächlich ist The Lost Child einfach nur ein Ripoff dieser Serie. Das einzig Spannende ist nämlich wirklich das Einsammeln der Dämonen und die Kämpfe, die noch einen gewissen Anspruch abverlangen. Auch das Leveln und Weiterentwickeln der Dämonen verlangt einiges an Überlegungen ab, aber sonst ist wenig Anspruchsvolles in dem Spiel zu finden. Es erfindet das Rad halt nicht neu, aber ich hätte mir zumindest ein bisschen mehr frischen Wind gewünscht, zumindest was die Story betrifft. Vielleicht waren auch meine Erwartungen zu hoch nach dem Erscheinen von Enoch und Co., aber außer einem 0815 Dungeon Crawler bekommt man bei The Lost Child nicht viel mehr geboten.

 The Spectrum Retreat PS4 Test | File Type: audio/mpeg | Duration: 814

Bei The Spectrum Retreat dachte ich erst, dass es sich um ein "Hounted Mansion" Spiel handeln könnte, wobei Mansion hier ein sehr imposant wirkendes Hotel ist. Immerhin wachen wir in einer uns völlig unbekannten Umgebung auf und komisch rumstehende Androiden lassen einen mit einem schummerigen Gefühl zurück. Hinzu kommt der typische "Helfer", der hier über ein sehr abgefahren aussehendes Handy versucht uns aus der Misere zu helfen. Wir erfahren durch die Dame am Handy, dass man uns gegen unseren Willen in diesem Hotel festhält. Man findet auch kleine glühende Würfel, die uns etwas zur Geschichte erzählen und auch im weiteren Verlauf der Geschichte bekommen wir ein paar unheimliche Situationen mit. Doch dabei handelt es sich nur oberflächlich um ein Mysterie-Adventure, denn eigentlich ist The Spectrum Retreat ein Rätsel-Game wie Portal oder The Talos Principle. Die Aufgabe des Spiels ist auch naheliegend: rätseln um aus dem Hotel ausbrechen zu können. Ich finde die Überleitung zu den Rätseln auch sehr gut gelungen, immerhin ist es eine recht futuristische Umgebung und die Farb-Rätsel geben einem das Gefühl einen Code knacken zu müssen. Die Rätsel sind auch recht anspruchsvoll und natürlich nimmt der Schwierigkeitsgrad mit jedem Level entsprechend zu. Man bekommt zwar eine kleine Einleitung zum Spielsystem, aber Hilfestellungen während der Rätsel gibt es nicht. Wer also nicht so gut ist in diesem Genre findet sich schnell beim Trial-and-Error wieder. Dabei gehen sonst die Rätsel schnell von der Hand und man ist in gut 5/6 Stunden durch, was ich für knapp 13€ auch total in Ordnung finde. Dafür, dass das Spiel recht klein ist, hat es echt was zu bieten. Die Synchronsprecherin des Helfers trägt viel zur Atmosphäre bei, genauso wie die überzeugende Gestaltung des Hotels mit einem Mix aus 20er Jahre Flair und Futurismus. Schade nur, dass man im Hotel nur wenig machen kann. Abgesehen von den leuchtenden Speicherwürfeln mit Informationen zur Story kann man nur wenig mit der Umgebung interagieren. Hier hat man definitiv Potential verschwendet.

 State of Mind Switch Test | File Type: audio/mpeg | Duration: 472

State of Mind ist genau zum richtigen Zeitpunkt erschienen. Nachdem das Spiel Detroit: Become Human das Thema Androide/Roboter aufgegriffen hat, geht es hier mit State of Mind weiter. Aber ich will gar nicht viel von der Story spoilern. Anfangs bin ich eher skeptisch an State of Mind dran gegangen, musste mich sogar überwinden weiterzuspielen, denn der Anfang ist recht langweilig und zieht sich, aber nach ein paar Spielstunden hat mich die Geschichte um den Journalisten Richard gefesselt. Was den Start auch schwierig macht, ist, dass man schnell von Charakter A zu Charakter B wechselt. Im späteren Spiel kein Problem, aber wenn man die Charaktere so noch gar nicht richtig kennt, ist es schwer sich zurecht zu finden. Dafür wachsen sie einem später mehr ans Herz, als man vielleicht denkt. Pluspunkte gibt’s bei der Synchronisation, für jeden Charakter die passende Stimme, und wie schon fast übliche für Dadelic, gibt’s auch einen Gastaufritt von einem bestimmten Youtuber. Minuspunkte gabs dafür aber manchmal bei der „Echtheit“, bei manchen Gesprächen fehlte mir einfach die Emotion. Ein bisschen schade fand ich nun auch die Spielzeit, klar, solche Story Spiele wie z.b. Life is Strange oder anfangs erwähnt Detroit: Become Human haben nicht viele Stunden, aber im Vergleich zu eben diesen hatte State of Mind weniger. Etwas mehr als 10 Stunden habe ich mit State of Mind nun verbracht. Der Vergleich zu Life is Strange ist vielleicht etwas krass, weil man nun nicht so drastische Entscheidungen hat, aber das wirkt nur Anfangs so, am Ende ist es nun mal eben doch anders.

 Banner Saga 3 Switch Test | File Type: audio/mpeg | Duration: 854

Es ist das Finale, welches sich die Banner Saga Fans immer erhofft haben. Im dramatischen Schlussakt kommt es wieder zu folgeschweren Entscheidungen. Als Befehlshaber eurer Gruppen geht es nur noch ums Überleben, denn während die ersten beiden Teile recht ruhig starteten, haben wir bereits am Anfang alle Hände voll zu tun. Im rundenbasierten Strategiespiel sind zwar einige Änderungen dazu gekommen, aber im Großen und Ganzen geht auch alles wie im ersten Teil vonstatten. Wir entscheiden uns, ob wir zunächst die Rüstung oder die Lebensenergie unserer Gegner dezimieren möchten bzw. wir nutzen eine unserer Fähigkeiten, die wiederum viel Willenskraft abverlangt. Durch die Kombination von Nah- und Fernkämpfern bleibt Banner Saga 3 durchaus taktisch anspruchsvoll und lässt uns deutlich mehr schwitzen als es am Anfang der Trilogie bereits der Fall war. Grafisch wirken sich wieder die schönen handgemalten Hintergründe, sowie die markanten Charaktere durchaus positiv aus. Gepaart mit dem Wikinger-Soundtrack und der wendungsreichen Story können wir einfach dem Bann nicht wiederstehen. Jedoch sollte man tatsächlich Teil 1 und 2 gespielt haben, da der Handlungsverlauf durchaus komplex ist.

 GameFeature unterwegs - gamescom 2018 Indie Round-up 2 | File Type: audio/mpeg | Duration: 2800

Unglaublich aber wahr, der erste Indie PodCast hat nicht ausgereicht. Da wir so viele Termine hatten kommt hier gleich der zweite Indie Podcast.

 GameFeature unterwegs - gamescom 2018 bei Bandai Namco | File Type: audio/mpeg | Duration: 834

Robin und René waren dieses Jahr bei unseren Freunden von Namco Bandai unterwegs. Was sie dort erlebt haben erzählen wir euch in unseren PodCast. Wir wünschen viel Spaß beim hören.

 GameFeature unterwegs - gamescom 2018 Indie Round-up 1 | File Type: audio/mpeg | Duration: 2507

Wir haben auch viele kleinere Spiele gesehen, die wir euch nicht vorenthalten möchten. Daher gibt es hier unseren Indie Round-up 1.

 GameFeature unterwegs - gamescom 2018 bei NIS America | File Type: audio/mpeg | Duration: 1439

Antje und Hannah waren wie jedes Jahr wieder bei unseren Freunden von NIS America unterwegs. Was wir dort erlebt haben erzählen wir euch in unseren PodCast. Wir wünschen viel Spaß beim hören.

 GameFeature unterwegs - gamescom 2018 bei CD Project Red | File Type: audio/mpeg | Duration: 1493

Antje war dieses Jahr bei unseren Freunden von CD Project Red unterwegs. Was sie dort erlebt hat erzählen wir euch in unseren PodCast. Wir wünschen viel Spaß beim hören.

 GameFeature unterwegs - gamescom 2018 bei Square Enix | File Type: audio/mpeg | Duration: 961

Antje und Robin waren wie jedes Jahr wieder bei unseren Freunden von Square Enix unterwegs. Was wir dort erlebt haben erzählen wir euch in unseren PodCast. Wir wünschen viel Spaß beim hören.

Comments

Login or signup comment.