GameFeature show

GameFeature

Summary: GameFeature bietet ein einfaches Konzept um Podcasts genießen zu können. Daher lautet auch unser Slogan: Just Play it! Einfach zurücklehnen und genießen! Für uns bedeutet das Spaß am Spiel und an unserem Projekt, das es bereits seit September 2007 gibt! Wir sind insgesamt 10 Redakteure, die dieses Projekt in ihrer Freizeit gestalten und gemeinsam mit der Zielgruppe ihrem Hobby nachgehen. Zusammen über aktuelle Spielethemen diskutieren ist unsere Leidenschaft und die möchten wir unseren Hörern und Besuchern natürlich näher bringen. Aber was hebt uns eigentlich von anderen Spieleportalen ab? Natürlich unsere Podcasts! Alle Formate, sei es ein Test, ein Magazin, ein Interview oder eines unserer zahlreichen Spezialformate. Alles kannst du online direkt und ohne Umwege anhören. Dabei ist es uns wichtig on Demand 24/7 jederzeit verfügbar zu sein! Natürlich liegt unser Fokus darauf, schnell den gewünschten Podcast zu finden. Die Webseite bietet hierzu den passenden Überblick, während reine Podcastbegeisterte uns direkt via RSS Feed von überall her hören können.

Join Now to Subscribe to this Podcast

Podcasts:

 GameFeature, das Magazin Level 178 - E3 Part I | File Type: audio/mpeg | Duration: 3388

Wir müssen tatsächlich wieder über die Messe E3 reden! Wie jedes Jahr gibt es unser berüchtigtes Magazin E3 Spezial. Denn die Pressekonferenzen hatten so einige High- wie Lowlights parat. Da wir aber soviel zu bereden haben wird auch auch das Magazin Level 178 in 2 Teilen geteilt.

 Tennis World Tour PS4 Test | File Type: audio/mpeg | Duration: 681

Ich bin bitter enttäuscht von der aktuellen virtuellen Tennislandschaft! Aber zurück zum Anfang, überraschend habe ich fast zeitgleich zwei vielversprechende Tennis-Spiele zum Testen bekommen. Neben AO International Tennis auch das Spiel Tennis World Tour. Da beide doch sehr ansehnlich im Trailer aussahen hatte ich tatsächlich Hoffnungen, dass man wieder an die Klasse eines Top Spins herankommen würde. Was ich allerdings spielen "durfte" war mehr als dürftig. Was ist das wichtigste im Tennisspiel? Das Gameplay natürlich, denn wenn dieses nicht zu überzeugen vermag was denn dann bitteschön? Hier stimmen die Bewegungen unseres Controllers nicht immer mit denen unseres Spielers überein. Mal bekommen wir total unrealistische Bälle, mal schauen wir nur dem Ball zu. Durch eine Art halbautomatisches Laufen können wir uns fast zurücklehnen und den beiden KI Kameraden einfach nur zugucken. Auch die Schlagkraft durch Halten der Taste zu steuern erweist sich alles andere als benutzerfreundlich. Auch von der Grafik und der Soundkulisse sind wir teilweise sogar zurückgeschreckt. Immerhin hat man mit rund 31 lizenzierten Spieler einige bekannte Namen im Rooster. Auch der Karrieremodus mit einem selbst erstellten Charakterkann einen nicht mehr groß retten. Einen Multiplayermodus konnten wir zum Testzeitpunkt nicht antesten, dieser soll allerdings noch nachgereicht werden.

 Hyrule Warriors Definitive Edition Switch Test | File Type: audio/mpeg | Duration: 761

Aller guten Dinge sind drei! Nach der Wii-U und dem 3DS erscheint Hyrule Warriors nun auch für die Switch. Doch ist das wirklich nötig? Technisch ist das Spiel natürlich sauberer, da die Switch einfach die beste Hardware bietet, inhaltlich wurde es dadurch aufgewertet, dass alle DLC Inhalte und Charaktere bereits freigeschaltet sind und zusätzlich wurde der Abenteuer-Modus durch neue Karten erweitert. Wirklich neu ist das Spiel dadurch natürlich nicht und wer es bereits ein- oder sogar zweimal gespielt hat, der wird schnell merken, dass diese Version eigentlich nicht nötig gewesen wäre. Das Spiel bietet eine spaßige Mischung aus Zelda-Charakteren und Musou-Massenschlachten und ist sicherlich für jeden, der das Spiel noch nicht besitzt auf der Switch die beste Wahl. Es gibt allerdings weiterhin keinen Online-Modus, nur einen etwas fummeligen Splitscreen-Modus.

 GameFeature, das Magazin Level 177 | File Type: audio/mpeg | Duration: 3426

Das Spiel Detroit: Become Human zeigt uns eine Vision einer Zukunft, die durchaus bereits Ansätze in der heutigen Zeit zeigt. Sofern scheint diese Zukunft vielleicht gar nicht weg zu sein. Diskutiert mit im Magazin Level 177 - Androiden müssen draußen bleiben! Achtung: Spoiler Warnung: Für diejenigen, die das Spiel noch nicht beendet haben sollten vielleicht vorher das Spiel spielen bzw. unseren Test zum Spiel hören. Teilweise werden wir auf Geschehnisse im Spiel eingehen.

 Detroit: Become Human PS4 Test | File Type: audio/mpeg | Duration: 1134

Nach Fahrenheit, Heavy Rain und Beyond: Two Souls kommt endlich eine Fortsetzung des Quantic Dreams Teams und zeigt sich mit Detroit: Become Human von der besten Seite. Ähnlich wie in Heavy Rain schlüpfen wir in verschiedenen Rollen in einer nicht allzu fiktiven SciFi Geschichte im Jahre 2038 in denen Androiden den Menschen bei alltäglichen Dingen dienen und beginnen eine Art Bewusstsein zu entwickeln. In der Stadt Detroit geht es um drei Schicksale von Androiden, die grundsätzlich andere Motive haben, jedoch dieselbe Zielsetzung verfolgen. Somit ermitteln wir mit Connor als Detektiv Arbeit an den Fällen der Abweichler, die sich sonderbar entgegen ihrer Programmierung verhalten. Bei Kara dreht sich alles um das Thema Familie und bei Markus um die Führung einer möglichen Revolution. Besonders hierbei ist, dass die einzelnen spielbaren Helden sich an verschiedenen Punkten treffen und wir teilweise gegensätzlich reagieren müssen. Oftmals kommen wir da in Konflikt mit eigenen Entscheidungen, die wir nicht so wollen oder auch moralisch verwerflich finden. Gespielt wird in Form eines interaktiven Films, jedoch lässt das Spiel sehr viel Freiraum für Entscheidungen zu und bietet uns so umso mehr Wiederspielwert. Sogar einige Szenen verändern sich komplett bzw. können bei einigen Entscheidungen gar nicht gesehen werden. Künstliche Spannung und Druck wird auch durch Countdowns erzeugt, die uns immer wieder erinnern, dass jede Sekunde zählen kann. Grafisch und soundtechnisch gibt es absolut nichts zu bemängeln, gerade die Spielwelt und die Charaktere sind wunderschön animiert und werden durch gute deutsche Synchronstimmen sowie bombastische Musik untermalt. Bemängeln können wir lediglich, dass nicht jede Entscheidung spürbare Konsequenzen haben und, dass die kurzen Ladesequenzen der Kapitel sowie das Ablaufdiagramm den Spielfluss stören. Dennoch ist es ein bombastisch gut inszeniertes Action-Adventure, welches uns mindestens gute 15 Stunden unterhält und dank der Freischaltungen und anderen Entscheidungen wahrscheinlich noch mehr knobeln lassen wird.

 Pillars of Eternity II - Deadfire PC Test | File Type: audio/mpeg | Duration: 877

Pillars of Eternity 2: Deadfire setzt diesmal voll und ganz auf Piraten und Seefahrt. Dabei verfolgen wir, oft per Schiff, den bösen Gott Eothas, welcher ein Stück unserer Seele geklaut hat. Das Oldschool-Rollenspiel weiß dabei wieder einmal mit spielerischer Freiheit vom Feinsten zu überzeugen. Mehr noch als in Teil 1 sind wir uns komplett selbst überlassen, und können auf tausend verschiedene Arten spielen, unsere Charaktere ausbauen und Quests lösen. Gut und Böse sind dabei alles andere als offensichtlich, vielmehr muss man einfach selber entscheiden, was die beste Lösung ist und mit den Konsequenzen leben. Die Story nimmt dabei oft Bezug auf Teil 1 und fühlt sich somit gleichzeitig als Fortsetzung und neues Spiel an. Besonders das Schiffsmanagement macht dabei viel Spaß, wir können das Schiff ausbauen oder neue Crewmitglieder anheuern und dann die Seekarte erkunden oder Schlachten austragen. Zudem gibt es diesmal auch Multiklassen, in denen wir zwei Klassen mischen können, was Vor- und Nachteile zugleich hat aber gerade Veteranen freuen dürfte. Unsere Begleiter interagieren jetzt mehr als in Teil 1 mit uns und untereinander und nehmen Bezug zum Geschehen und unseren Entscheidungen. Generell habe ich selten ein Spiel erlebt, in dem man eine solche Freiheit ausleben kann und in dem einfach alles was wir tun Einfluss hat. Ich liebe dieses Spiel und kann es jedem Rollenspielfan ans Herz legen.

 Star Wars Episode I Racer PC Test | File Type: audio/mpeg | Duration: 567

Möge die Geschwindigkeit mit euch sein. Star Wars Episode 1 Racer kehrt endlich nach 19 Jahren zurück auf die Bildfläche. Wer seine Nintendo 64 nicht aus dem Keller holen möchte, hat die Möglichkeit sich bei GoG.com das Remastered zu kaufen und kann somit die 21 original verschiedenen Strecken auf acht Welten verteilt spielen. Früher war ich von Star Wars Episode 1 Racer gefesselt und wollte nichts anderes spielen, da ich die Grafik für sehr gut empfunden habe. Leider wurde an der Grafik nur wenig gemacht, was ich persöhnlich sehr schade finde. Auf der anderen Seite muss man GoG.com danken, dass ein Multiplayer Modus hinzugefügt wurde. Wer also seinen Freunden zeigen möchte, dass er heute wie damals der bessere Racer war, hat hiermit die Chance. Im Großen und Ganzen kann man sagen, dass das Spiel gelungen ist. Ich ertappe mich immer wieder bei dem Versuch, jede Strecke auch nur annähernd perfekt zu fahren, weil mir das Spiel sehr viel Spaß bereitet. Leute die Star Wars mögen wird es erfreuen, dass der originale Soundtrack von Episode 1 im Spiel vorhanden ist.

 Resident Evil 7 biohazard Gold Edition PS4 Ergänzungstest | File Type: audio/mpeg | Duration: 577

Alles in einem: Die Resident Evil 7 biohazard Gold Edition bietet alle Inhalte der Originalveröffentlichung, sowie zusätzlich alle drei herunterladbaren Zusatzinhalte: Die bereits veröffentlichten DLCs Banned Footage Vol. 1 und Banned Footage Vol. 2 gehören ebenso zum Umfang der Gold Edition wie der kommende dritte DLC End of Zoe.

 Total War Saga- Thrones of Britannia PC Test | File Type: audio/mpeg | Duration: 947

Böse Zungen behaupten ja, hat man ein Total War gespielt, kennt man alle Teile. Natürlich könnte man das auch von einem Assassin´s Creed oder Fifa behaupten und sie haben ja teilweise sogar recht, dennoch bietet uns der Spin-Off einige Veränderungen, die wir euch näher bringen wollen. Zum einen fällt uns die Rückkehr zu den Grundbesitzen auf. Thrones of Britannia kümmert sich viel mehr um die Politik als es in den vorherigen Teilen der Fall war. So ist die Loyalität im uneinigen England umso wichtiger. Großbritannien bietet insgesamt 10 spielbare Fraktionen und alle wollen die Herrschaft um rund 800 nach Christus. Trotz der Wikinger bietet man uns jedoch zu wenig Abwechslungen in den Einheiten. Diese können jedoch nun in jeder Stadt angeworben werden ohne Bau von jeglichen Kasernen. Auch der Forschungsbaum ist nun realistischer gehalten. Das sind nur einige von vielen aber kleinen Änderungen. Technisch gesehen bietet uns der neue Teil aber auch nichts großartig Neues. Sogar die KI Probleme wurden einwandfrei übernommen und können somit arg frusten. Diese Probleme sorgen dafür, dass das Spiel an vielen Ecken zu einfach ist und man wenig Probleme hat die Fraktionen zu vernichten. Schade eigentlich, denn die Änderungen sind wirklich vielversprechend.

 GameFeature untwegs auf der RPC Role Play Convention 2018 | File Type: audio/mpeg | Duration: 757

Die RPC Role Play Convention ist zurück und mit der Messe in Köln rückt natürlich auch die gamescom wieder näher. Dieses Jahr hat zwar der Fokus auf Computer- und Videospiele etwas mehr gefehlt als die letzten Jahre. Trotzdem haben sich Hannah und Sebastian wieder pudelwohl gefühlt. Das Herz der Rollenspieler schlägt dieses Wochenende in Köln.

 Shroud of the Avatar PC Test | File Type: audio/mpeg | Duration: 952

Ich war tatsächlich lange Ultima Fan der alten Tage. Ich oute mich als jahrelanger Ultima Online Fan und auch den verbuggten Teil IX hab ich damals geliebt umso gespannter war ich auf Shroud of the Avatar. Zwar ist es nur der inoffizielle Ultima Nachfolger, aber Richard Garriott alias Lord British ist nun mal die Ultima Ikone und somit waren meine Hoffnung groß. Jedoch war der Weg ein Singleplayer RPG mit einen Sandbox MMORPG zu verknüpfen wahrscheinlich nicht der beste. Bereits vor den ersten spielen dachte ich mir, wie jetzt online oder offline? Es will sich einfach nicht mit mir vereinbaren bei einen Rollenspiel. Ich muß leider eingestehen, dass mir keines der beiden Modi gefallen hat. Zwar ist die Welt sehr stimmig und der Hintergrund wieder typisch Ultima, jedoch ist es technisch einfach eine Katastrophe. Mehr fällt mir einfach nicht dazu ein. Natürlich haben die Jungs rund um Garriott lange in der Kickstarter Kampagne gebraucht um das Geld aufzutreiben dieses Spiel zu entwickeln, jedoch basiert die Technik im Grunde auf Spiele die vor 10 Jahre erschienen sind. Ich rede hier von Animationen, leblose NPCs, keine Sprachaugabe, hakeliges Kampfsystem, Bugs usw. Das Sandbox Erlebnis hat mir jedoch doch gefallen. Hier können Spieler wirklich ein komplexes Wirtschaftssystem aufbauen und zusammen bedingt Spaß haben. Leider wirkt das Spiel zu keinen Zeitpunkt fertig und hätte weitaus mehr Entwicklungszeit benötigt. Zuviel Ambitionen wurden vielleicht in das Projekt gesteckt, leider kann ich das Spiel nur bedingt empfehlen.

 Rad Rodgers: World One PC Test | File Type: audio/mpeg | Duration: 851

In den letzten Monaten oder fast schon Jahren gibt es immer verstärkt den Trend hin zur Nostalgie der 80er und 90er. Zuletzt auch durch den Film "Ready Player One", welcher viele Referenzen hat zur Popkultur aus meiner Jugend. Und auch Rad Rodgers kann man in diese Nostalgie-Schiene schmeißen, denn es setzt uns zurück in die 90er Jahre und auch deren Jump'n'Run Spiele. Ich habe diese Art der Spiele besonders gesuchtet als junges Mädchen und ich bin positiv von dem Spiel überrascht. Auch wenn die Story ziemlich platt ist ,gelinde gesagt. Denn eigentlich geht es um einen kleinen Rotzbengel, der in den 90ern lebt und mit seiner lebendig gewordenen Spielekonsole in sein Videospiel hineingezogen wird. Ich sag nur: "Tron lässt grüßen!". Die Optik ist dabei sehr kindlich gehalten. Putzige Gegner, sprechender Sidekick und knallbunte Umgebung mit versteckten Rätseln. Und plötzlich war ich wieder 8 Jahre alt und wollte schauen, wo in dieser Wand vielleicht etwas versteckt sein könnte, ein extra Leben vielleicht? Dazu die Rätsel, die man mit Hilfe seines Sidekicks und einer Art Minizwischenwelt lösen musste und nicht zu vergessen, viel Springen, Einsammeln und nicht in die giftige Brühe unter dir fallen. Ich hätte mir zwar ein bisschen mehr Abwechslung gewünscht bei den Rätseln, aber der Knifflichkeitsgrad war hoch genug um mich am Ball zu halten. Nur die Steuerung mit Maus und Tastatur fand ich etwas gewöhnungsbedürftig. Was mir aber so richtig auf die Nerven ging, war dieses zwanghaft auf cool getrimmte, denn die Dialoge zwischen den beiden Rad und seinem Konsolenbuddy waren schon echt zum Fremdschämen.

 Devil May Cry HD PS4 Test | File Type: audio/mpeg | Duration: 1124

Ich persönlich habe die Hochzeiten der Reihe leider verpasst. Zu sehr war ich damals mit Final Fantasy beschäftigt um nur einen Gedanken an den düsteren mysteriösen Helden Dante zu verschwenden. Umso erfreuter war ich, die HD Collection mit den ersten 3 Teilen der Reihe auf der PS4 spielen zu können. Doch bereits bei Teil 1 musste ich tief Luft holen. Trotz der grafischen Aufhübschung ist das Spiel arg in die Jahre gekommen und das merkt man nicht nur äußerlich, sondern auch an der Steuerung und der starren Kamera. Hier hat man wirklich nur die Optik etwas aufgebessert und war fertig mit dem Spiel. Teil 2 und 3 liefern dafür mehr Features, die sich schon eher lohnen mal rein zu gucken. "Neuer" Schwierigkeitsmodus, alle Features der Special Editions und freischaltbare Waffen und auch weitere Extras sind dabei, wie spielbare Charaktere. Ich erwähne bewusst "Neue", denn eigentlich ist es nur die leicht eingepasste PS3 HD Collection, die bereits vor 6 Jahren herausgekommen ist. Ich hätte mir daher entweder eine umfangreichere Collection gewünscht, zum Beispiel inklusive Teil 4 und DMC, oder wenigstens die original japanische Synchro hätte es schon aufgewertet. So fühlt es sich nur wie ein lieblos aufgelegtes Spiel an, was für einen schnellen Euro auf den Markt geschmissen wurde. Ich hoffe inständig, dass wenigstens für die neue Generation eine wirkliche Devil May Cry Collection mit allen Teilen auf den Markt kommt mit mehr Features. Dennoch ist es ein zeitloser Klassiker und wer diesen bislang immer noch nicht gespielt hat, der bekommt hiermit die Gelegenheit.

 God of War PS4 Test | File Type: audio/mpeg | Duration: 1367

God of War ist eine frische Interpretation und tatsächlich ein Neuanfang der Serie. Nachdem man die Serie, zwar immer noch auf einem guten Niveau, irgendwie festgefahren hatte, bringt die neue Fassung Fans und Neuankömmlinge zusammen. Denn nicht nur der neue Blickwinkel sorgt für Akzente. Spielerisch bietet God of War leichte Rollenspielansätze und hat neben Rätseleinlagen natürlich auch pure Action auf Lager. Die Story ist glaubhaft gut erzählt und bietet im Verlauf des Spieles so einige Überraschungen. Außerdem ist die Spielwelt sehr abwechslungsreich gestaltet und bietet uns butterweiches Gameplay vom Feinsten. Ohne jegliche Ladesequenz treffen Spielgrafik und Zwischensequenzen aufeinander und lassen uns schon gar nicht mehr wissen wann wir spielen sollen und wann wir einen Film sehen. Neben den bombastischen Soundtracks sorgen gute Synchronstimmen ebenfalls für ein tolles abgerundetes Spielvergnügen. Im Grunde fallen uns kaum negative Punkte ein. Die Spieltexte allerdings sind recht klein und dieses scheint ein relativ häufiges Problem der derzeitigen Spiele zu sein. God of War gehört für die PlayStation 4 einfach dazu, und ist ein eindeutiges Must-Have!

 Warhammer Vermintide 2 PC Test | File Type: audio/mpeg | Duration: 1238

Danke für die neue Generation des Koop-Spiels. Schon etwas länger bin ich frustiert von Onlineshootern, die auf Teamplay basieren, denn meist ist es den Spielern nicht klar, dass es auf Teamplay ankommt. Der Entwickler vergibt kaum Punkte für das "Klassenspiel", also seiner Klasse entsprechend zu agieren, wie etwa bei der BF-Reihe. Dort wartet man z. B. vergeblich auf den Medic, ruft im Ingame zu, scheibt im Chat... Anders bei Koopspielen, die auf ein gegenseitiges Teamplay ausgelegt sind, dort sind Rambos verpönt, ähnlich wie bei MMOs. Seine Klasse zu beherrschen heißt nicht nur für sich einen Vorteil zu erringen, sondern auch für das ganze Team, hier ist die Stärke und der Kern der beiden Vermintide Games. Der zweite Teil bietet noch Varianten der Klassen an, so hat jede Klasse zwei weitere Unterklassen, die man beliebig anpassen kann, auch wenn diese durch unterschiedliche Skills bereits vorbelegt sind. Durch unterschiedliche Waffen innerhalb einer Gattung wird genügend Abwechslung geboten. Das Spiel ist nicht nur ein würdiger Nachfolger, sondern mit dem interessanten Skillsytem auch eine nette Alternative zum Shooter, oder anderen Koop Hack n Slays, auch wenn die Gegenerauswahl auf der Strecke bleibt.

Comments

Login or signup comment.