GameFeature show

GameFeature

Summary: GameFeature bietet ein einfaches Konzept um Podcasts genießen zu können. Daher lautet auch unser Slogan: Just Play it! Einfach zurücklehnen und genießen! Für uns bedeutet das Spaß am Spiel und an unserem Projekt, das es bereits seit September 2007 gibt! Wir sind insgesamt 10 Redakteure, die dieses Projekt in ihrer Freizeit gestalten und gemeinsam mit der Zielgruppe ihrem Hobby nachgehen. Zusammen über aktuelle Spielethemen diskutieren ist unsere Leidenschaft und die möchten wir unseren Hörern und Besuchern natürlich näher bringen. Aber was hebt uns eigentlich von anderen Spieleportalen ab? Natürlich unsere Podcasts! Alle Formate, sei es ein Test, ein Magazin, ein Interview oder eines unserer zahlreichen Spezialformate. Alles kannst du online direkt und ohne Umwege anhören. Dabei ist es uns wichtig on Demand 24/7 jederzeit verfügbar zu sein! Natürlich liegt unser Fokus darauf, schnell den gewünschten Podcast zu finden. Die Webseite bietet hierzu den passenden Überblick, während reine Podcastbegeisterte uns direkt via RSS Feed von überall her hören können.

Join Now to Subscribe to this Podcast

Podcasts:

 Rainbow Skies PS4 Test | File Type: audio/mpeg | Duration: 741

Rainbow Skies, der Nachfolger von Rainbow Moon, mag zwar auf den ersten Blick nicht gut aussehen und technisch schon etwas angestaubt sein, dennoch hatte ich sehr viel Spaß mit dem Oldschool-Taktik-Rollenspiel. Besonders unterhaltsam ist die Story, denn wir spielen drei „Helden“, welche das Wort zunächst gar nicht verdient haben, denn sie werden durch Unfälle zusammengewürfelt und dann auch noch aneinandergebunden, sodass sie das Abenteuer zusammen durchstehen müssen. Die Inszenierung an sich ist dabei eher mau und die Technik angestaubt. Dennoch macht das Erkunden der isometrischen Welten Spaß, denn an jeder Ecke warten Geheimnisse und Schätze auf unsere Chaos-Truppe. Die Kämpfe erinnern an Disgaea und wir müssen uns taktisch klug auf den Feldern platzieren. Es gibt sowohl Zufallskämpfe als auch optisch sichtbare Gegner auf den Karten. Das Schöne ist, dass wir die Zufallskämpfe annehmen oder ignorieren können. Diesmal können wir neben den menschlichen Helden auch Monster in die Gruppe mit aufnehmen, indem wir Eier ausbrüten. Generell motiviert das Aufleveln, da es sehr umfangreich möglich ist. Ein weiterer Vorteil ist, dass das Spiel im Cross-Buy und -Play erhältlich ist, wir können also den gleichen Speicherstand sowohl zuhause als auch auf der Vita unterwegs spielen. Ich hatte auf jeden Fall eine Menge Spaß mit Rainbow Skies und kann es Fans von taktischen Rollenspielen sehr empfehlen.

 Awkward PS4 Test | File Type: audio/mpeg | Duration: 691

Im Großen und Ganzen ist Awkward ein reines Partyspiel für die Konsole, in dem man ganz nach dem Prinzip Entweder-Oder-Fragen beantworten muss und die Mitspieler müssen einen dann einschätzen. Man kann mit bis zu sechs Spielern spielen und je mehr dabei sind, desto lustiger wird es. Man muss jedoch aufpassen, denn viele Fragen sind sehr brisant und drehen sich um das Thema Sex oder ethische Fragen, sollten die Freunde also eher prüde eingestellt sein, so werden sie garantiert keinen Spaß haben und auch in der Familie wird es schwierig. Am Ende jeder Frage bekommt man eine Auswertung, wie die restlichen Spieler der ganzen Welt geantwortet haben. Daraus setzt sich auch die Singleplayer-Modus zusammen und es mag zwar am Anfang interessant sein, wird aber schnell langweilig. Die Inszenierung an sich ist auch eher schlicht und man kann festhalten, dass dieses Spiel eigentlich nur in einer Runde aus guten Freunden, die auch schwarzen Humor teilen, Spaß macht.

 Flashback Monkey Island | File Type: audio/mpeg | Duration: 679

Erlebe noch einmal die verwegenen und lustigen Missgeschicke des Möchtegernpiraten Guybrush Threepwood! Viele hatten es sich gewünscht, nun ist es zurück: The Secret of Monkey Island™: Special Edition lässt den international gefeierten Spieleklassiker (ursprünglich im Jahr 1990 veröffentlicht) neu aufleben. Das Entwicklerteam bei LucasArts hat dem Spiel mit völlig neuem aktuellem Grafikstil, remastertem Soundtrack, kompletter Synchronisation und ausführlichem Hinweissystem zum Lösen der urkomischen Rätsel einen modernen Anstrich verpasst. Puristen werden ebenso erfreut sein, dass sie zwischen der handgezeichneten Grafik der Neuauflage und der Originalversion umschalten können. Die wendungsreiche Geschichte des Spiels führt unseren naiven Helden auf eine lustige und verwegene Suche nach dem sagenhaften Geheimnis von Monkey Island. Geschichten von Piratenschätzen locken ihn zum Hafen von Mêlée – ohne Geld, aber ausgestattet mit großen Hoffnungen und einer unersättlichen Neugier. Wenn er schlau genug ist, wird er die Piraten von Mêlée auf seine Seite bringen und von den Winden des Schicksals zur schrecklichen und legendären Monkey Island getragen werden – ein Abenteuer, das selbst den blutrünstigsten Seeräubern das Blut in den Adern gefrieren lässt.

 The Persistence PS4 VR Test | File Type: audio/mpeg | Duration: 712

Es ist schon unglaublich, wie gut The Persistence tatsächlich funktioniert. Trotz der recht banalen Grundstory hat das gleichnamige Raumschiff eine interessante KI an Bord.Dummerweise kann diese KI nur uns korrekt wiederbeleben während alle anderen eher Mutanten geworden sind. Ähnlich wie z.B. in der Dead Space Reihe gilt es nicht den Rambo raushängen zu lassen, sondern den Kopf unten zu halten und nur gezielt an die unheimlichen Wesen heran zu treten. Deren Erbgut hilft uns, unsere Fähigkeiten auszubauen. Grundsätzlich gibt es viel zu sammeln, nur dummerweise verliert man auch alles wieder sofern man stirbt. Dadurch bleibt der Schwierigkeitsgrad recht hoch, denn Munition ist knapp und sollte nur gezielt eingesetzt werden. Da das Spiel nur mit einen Schwierigkeitsgrad daher kommt ist man ab und an deutlich vorsichtiger als man es eigentlich will. Die Steuerung ist sehr gut umgesetzt und überlässt uns drei Varianten des Laufens. So passen wir das Spiel unseren Bedürfnissen an, denn bekanntlich sind Egoshooter in VR nicht allzu bekömmlich. Auch der günstige Preis kommt dem Spiel zu Gute.

 Mario Tennis Aces Switch Test | File Type: audio/mpeg | Duration: 806

Wow, Mario Tennis Aces hat mich echt überrascht. Die letzten Nintendo Tennis Spiele hatten einfach kein Herz oder Seele. Bei Mario Tennis Aces ist es anders und ich bereue meinen Ersteindruck der letzten gamescom. Zwar hatten wir dort bei Nintendo wenig Zeit das Tennisspiel auszuprobieren, aber es konnte mich damals einfach nicht packen. Jetzt im ausgiebigen Test sollte man dem Spiel einfach eine Chance geben. Denn der Story-Modus lässt einen schon kaum glauben, dass man ein Tennis Spiel spielt. Es kommt einem viel mehr als klassischer Mario-Teil oder gar ein Mario-RPG vor. Gekonnt zeigen wir unser Tennisgeschick in verschiedenen Welten und dabei sprühen die Entwickler nur so vor Ideen. Das eigentliche Tennis-Spiel, welches wir natürlich auch spielen können, rückt aber mehr im Hintegrund. Dieses funktioniert klassisch auch mit den berühmten Schlägen wie Slice, Lob etc. aber auch mit aufladbaren Special Moves. Dadurch lassen sich präzise Zone Shots ausführen und als Kontermöglichkeit die Zone Speed, dadurch können wir in Slowmotion diese schnellen Schläge besser blocken. Aber vorsicht, unser Schläger hält nicht unendlich viele fehlerhafte Blockschläge aus. Dann kann das Spiel deutlich schneller vorbei sein, als man es gerne möchtet. Durch die Kombination von Angriff und Verteidigungsschlägen lassen sich einige Strategien entwickeln und dadurch können sich spannende Matches entwickeln. Gerade im lokalen wie Online Multiplayer können dann Ballwechsel auch schon mal länger dauern und einen auch schon mal zum Schwitzen bringen. Durch die unglaubliche Vielfallt des Spiels landet Nintendo mit Mario Tennis Aces einen Hit.

 Hungry Shark World PS4 Test | File Type: audio/mpeg | Duration: 510

Sommer, Sonne, Strand und ab ins kühle Nass. Das Leben könnte so schön sein, wenn da nicht diese Knorpelfische wären, die einen gerne mit Futter verwechseln. Oder ist es gar keine Verwechslung? Hungry Shark World lehrt mich gerade, dass es sich zwar um den Überlebenswillen handelt, aber anhand des Grinsens an machen Gesichtern dieser Tiere doch auch Spaß dabei sein könnte. Und das bringt mich auch zum Hauptpunkt des Spiels, denn es soll ganz einfach Spaß machen. Zwar haucht man das Leben des Hais aus, wenn nicht regelmäßig Futter zugeführt wird, aber man sollte definitiv keinen Realismus erwarten. Es ist auch nett, die ganzen kleinen erspielbaren Gimmicks zu verwenden und die Welten zu erkunden. Wie oft man aber Nahrung zuführen muss, und wie lange diese Menge dann anhält scheint oft willkürlich berechnet zu sein. Jedoch gibt es auch Elemente, die den Spielspaß trüben, wie ein Abwasserrohr eine Bucht. Die Ladezeiten sind für das Gebotene wirklich zu lange. Spiele, die bei Weitem mehr am Bildschirm darstellen und größere Welten haben, brauchen nicht so lange um den Spieler wieder spielen zu lassen. Auch, dass man immer wieder grindet um weiter zu kommen ist nicht jedermanns Sache. Ebenfalls schade ist es, dass es keine Möglichkeit gibt gemeinsam mit einem Freund zu spielen. Dafür gibt es aber keine unnötigen DLCs und auch der Preis ist akzeptabel. Wer also auf der Suche nach einem kurzweiligen Spiel ist, welches trotz geringem Preis zu Unterhalten weiß, der sollte sich Hungry Shark World ansehen.

 Wolfenstein II: The New Colossus Switch Test | File Type: audio/mpeg | Duration: 662

Ungefähr ein halbes Jahr später bringt uns Bethesda die Switch-Version von Wolfenstein II – The New Colossus. Technisch gesehen müssen wir zwar mit ein paar Abstrichen Vorlieb nehmen. So ist die Auflösung niedriger, fehlende Kantenglättung und auch einige Effekte kommen einem nicht so spektakulär daher. Aber interessanterweise fällt dieses nur auf, wenn man genauer hinschaut. Da man in dem Actiongame sowas von beschäftigt ist, schaue ich nur als Tester gezielt auf die Texturen. Eigentliche Switch-Spieler werden einfach erstaunt sein, wie gut die Umsetzung trotz der Schwächen geworden ist. Der Riesen Vorteil liegt nun mal auf der Hand: Ich kann nun Wolfenstein II überall mit hin nehmen und problemlos weiterzocken und das ohne jegliche Ruckler. Mit 30 Frames bietet uns das Spiel schon ein flüssiges Gameplay. Auch wenn man sich zunächst an der fummeligen Steuerung der JoyCons gewöhnen muss (wir empfehlen einen Gamepro Controller) kommt man sehr gut durch das Abenteuer. Der Akku der Switch lässt uns jedoch spätestens nach drei Stunden im Handheld-Mode hängen. Ansonsten kann ich den Ego-Shooter auch für Switch-Freunde nur wärmstens empfehlen.

 Moonlighter PS4 Test | File Type: audio/mpeg | Duration: 618

In Moonlighter sind wir nicht der strahlende Held, sondern ein Ladenbesitzer, bei dem die tapferen Helden Items erwerben, bevor sie in die Dungeons aufbrechen. Um diese Items zu bekommen müssen wir natürlich selber auch in die Dungeons und gegen Monster kämpfen. Die Dungeons sind zufallsgeneriert und es gibt verschieden thematisierte. Wir können zwischen fünf verschiedenen Waffen wählen und haben jederzeit die Möglichkeit gegen etwas Geld aus dem Dungeon zu porten und später auch wieder an die Stelle zurück zu porten. Zurück im Dorf öffnen wir unseren Laden und die Kunden kommen herein. Wir legen den Preis für die Items fest und müssen den Idealpreis erst lernen, indem wir herumprobieren. Ist der Preis zu teuer, wird das Item nicht gekauft, zu günstig, so freuen sich zwar die Kunden, wir verlieren aber Profit. Generell motiviert die Mischung aus kämpfen, looten und verkaufen der Items. Außerdem können wir das Dorf ausbauen und neue Händler anwerben, die uns zum Beispiel neue Waffen herstellen, sodass wir in höhere Dungeons kommen. Die Gegnervielfalt ist gut gelungen und der Schwierigkeitsgrad fordernd. Leider ist das Gameplay nach einiger Zeit sehr repetitiv und kann dem einen oder anderen langweilig werden.

 LEGO Die Unglaublichen PS4 Test | File Type: audio/mpeg | Duration: 668

Es ist wirklich schwer, bei den zahlreichen LEGO-Spielen von Travellers Tales noch etwas Neues zu entdecken. Der neue Teil dreht sich um den Film Die Unglaublichen und ist mal wieder prädestiniert für ein LEGO Spiel, denn die verschiedenen Fähigkeiten der Helden lassen sich hier super einsetzen. Die Story dreht sich um beide Filme, dennoch ist der Umfang des Spiels verhältnismäßig gering. Die Missionen sind wie gewohnt unterhaltsam gestaltet und auch die freie Hub-Welt hat viele Aufgaben für uns. Die Fahrzeug-Steuerung in der freien Welt ist jedoch im Vergleich zu vorherigen LEGO-Spielen sehr fummelig und ungenau. Außerdem gibt es gelegentlich Ruckler im Koop, doch genau in diesem Modus macht das Spiel wieder unglaublich viel Spaß und verliert bei mir nicht den Reiz. Dennoch ist es auch das was man bereits kennt und nichts Innovatives.

 Moto GP 18 PS4 Test | File Type: audio/mpeg | Duration: 1086

Die MotoGP Saison ist in vollem Gange und passend dazu wurde die 2018er Version von Milestone veröffentlicht. Dank der offiziellen Lizenz sind alle Marken und Stammfahrer vertreten. Man kann in den verschiedenen Modi also gleich sein Können mit Rossi und Co messen. Ebenfalls vertreten sind Moto2, Moto 3 und der Rookies Cup. Startet ihr eine Karriere so startet ihr natürlich ganz unten und müsst euren Fahrer, den ihr euch selbst zusammenstellt, bis zum höchsten Titel der Motorrad WM begleiten. Schade ist, dass ihr diesen Fahrer nicht auch im Multiplayer verwenden könnt. Die Grafik ist sehr hübsch, und auch die Bewegungen der Fahrer sind gut umgesetzt. Vor allem an der Fahrphysik wurde geschraubt. Sie ist meiner Meinung nach gut gelungen, jedoch für Anfänger nicht so leicht sich daran zu gewöhnen. Immerhin gibt es wieder jede Menge Hilfen zum Aktivieren. Leider gibt es aber auch Schattenseiten. So ist der Multiplayer erst seit Update 1.06 halbwegs spielbar, und selbst hier gibt es immer wieder Verbindungsprobleme. Ist man einmal online, macht es sehr viel Spaß, doch bis man zum ersten Rennen kommt, will man ab und zu schon aufgeben. Ebenfalls aufgegeben haben schon manche Fans das Erreichen der Platin Trophäe. Gibt es doch einen Bug welcher die „Erfahrener Testfahrer“ Trophäe derzeit nicht freischaltet. Angeblich arbeitet Milestone schon an einer Behebung des Fehlers. Aus irgendwelchen unerfindlichen Gründen gibt es diesmal auch keinen Splitscreen. Ernsthaft? Am witzigsten finde ich aber, dass man manche Texte 1:1 aus anderen Spielen übernommen hat. So wird mir doch tatsächlich am Bildschirm angezeigt, dass Monster Energy Supercross an bestimmten Stellen das Spiel automatisch speichert. Wäre nicht gleich darauf ein MotoGP Logo gekommen hätte ich gedacht, ich habe eine falsche Disc eingelegt. Trotz der negativen Aspekte macht MotoGP 18 aber auch wieder eine Menge Spaß. Es ist ganz einfach cool mit einer Desmosedici, KTM oder anderen MotoGP Maschine um die Kurven zu heizen.

 Salary Man Escape PS4 Test | File Type: audio/mpeg | Duration: 597

Diese ironische Verbindung zur Arbeitswelt ist gut gemacht. Hier verbindet das Spiel Salary Man Escape den stressigen Büroalltag, wie wir ihn alle kennen. Denn auch wenn die Tür (der Feierabend) in Sichtweite ist, heißt das nicht, dass wir diesen auch ohne Probleme erreichen. Oft verstecken sich Herausforderungen bzw. hier Klötze, die uns den Weg versperren. Im Grunde ist es wie das alte Spiel Move oder VR Spiel Tumble. Hier begeistert uns die Physikengine, die recht präzise umgesetzt wird und dank simulierter Schwerkraft uns vor teilweise kniffelige Rätsel stellt. Wir haben nämlich nicht die Möglichkeit, unseren Spieler von A nach B zu befördern, sondern müssen den Weg für ihn ebnen. Danach läuft unser Salary Man einfach von selbst zur Tür oder weiter bis zum nächsten Checkpoint. Beim Herausziehen von Bauklötzen kommt es uns manchmal vor wie ein Mikadospiel. Denn ein bisschen zu weit mit den Move Controller in die falsche Richtung und zack fällt die ganze Konstruktion in sich zusammen. Dadurch, dass das Spiel eben nicht so gut funktioniert wie bei Tumble kommen die Frustmomente auf und können uns ganz schön die Laune am Spiel verderben. Dennoch ist es ein gutes und günstiges Rätselspiel für zwischendurch.

 Die Sims 4 - Jahreszeiten PC Test | File Type: audio/mpeg | Duration: 637

Das letzte Addon zu Sims 4 ist ja noch gar nicht so lange her und schon bekommen wir das nächste, gefühlt wieder aufgewärmte Thema, denn Jahreszeiten gab es auch bei Sims 3 genau wie Haustiere schon. Es gibt diesmal einige schöne neue Funktionen, wie etwa den Kalender, welcher auch Feiertage oder Geburtstage der Sims einführt und dem Spiel neben den Jahreszeiten tatsächlich noch einen realistischeren Touch gibt. Man kann sogar eigene Feiertage einführen. Es gibt etwas 150 neue Kleidungsobjekte für die Sims und sehr viele saisonale Möbel- und Dekostücke für beispielsweise Weihnachten, Ostern, oder Halloween. Natürlich gibt es sehr viele neue Aktivitäten, welche auf die einzelnen Jahreszeiten angepasst wurden, wie etwa im Sommer eine Wasserschlacht oder im Winter einen Schneemann bauen. Der Winter sieht übrigens echt schön aus mit seinen verschneiten Landschaften. Mit der Wettermaschine kann man das Wetter beliebig anpassen. Zudem gibt es zwei neue Karrieren, den Gärtner und den Pfadfinder für Jugendliche. Leider kommt diese Erweiterung einem doch ein wenig aufgewärmt vor, und die Neuheiten verlieren relativ schnell ihren Reiz und dafür ist der Preis mit rund 40€ doch wieder einmal ziemlich hoch für ein Addon.

 Yonder: The Cloud Catcher Chronicles Switch Test | File Type: audio/mpeg | Duration: 674

Yonder ist ein Open-World-Adventure und erinnert am Anfang direkt ein wenig an Zelda: Breath oft he Wild. Allerdings nur auf den ersten Blick. Uns ist frei überlassen, wo wir hingehen und was wir tun wollen, dabei bekommen wir auch Aufgaben von NPCs, welche sich jedoch schnell wiederholen und eher unspannend sind. Außerdem können wir craften und Materialien sammeln. Die Rahmenhandlung dreht sich darum, dass sich in unserer Heimat eine Düsternis ausbreitet, welche wir allerdings bekämpfen können, indem wir Geister sammeln, welche nur wir sehen können. Kämpfen müssen wir in Yonder nie, dafür bewirtschaften wir einen Bauernhof oder lernen verschiedene Berufe. Daran merkt man direkt den Unterschied zu Zelda: Breath oft he Wild. Leider treibt die Story das Spiel nicht groß an, sondern eher das freie Erkunden der Welt und das Entdecken von Geheimnissen. Ob man das nun mag hängt vom Spieler ab. Wer beispielsweise Harvest Moon oder Stardew Valley mag, der wird hier auch sicher seine Freude haben, denn die Welt ist wirklich schön und der kindliche Grafikstil passt zu dem entspannten Erkunden der großen Welt.

 GameFeature Talk 13 - The Awesome Adventures of Captain Spirit | File Type: audio/mpeg | Duration: 1647

Das Leben ist wahrlich merkwürdig - Nachdem man Life is Strange und den Prequel Before the Storm verdaut hat bringt uns Square Enix (Die Macher der merkwürdigsten Reihenfolgen) die Demo zu der Fortsetzung von Life is Strange: The Awesome Adventures of Captain Spirit. Darüber müssen wir einfach mal reden.

 The Elder Scrolls Online - Summerset PS4 Test | File Type: audio/mpeg | Duration: 829

Die neueste Erweiterung von Elder Scrolls Online entführt uns auf die Inseln der Hochelfen, Sommersend. Dabei können wir sowohl als erfahrener Spieler mit unseren bestehenden Helden Sommersend erkunden, als auch neu dort beginnen mit einem neuen Tutorial. Dabei ist für die neue Story kein Hintergrundwissen nötig, es ist also für jedermann direkt spielbereit und man muss nicht erst die Hauptstory spielen. Die Story dreht sich um die Altmer, die Hochelfen und den Psijik-Orden, dem wir sogar mit Gildenquests beitreten können. Außerdem können wir jetzt Schmuck herstellen. Generell bietet das Addon aber eher wenig Innovationen, dafür aber eine schöne neue Spielwelt und eine spannende Story mit an die 30h Spielzeit, genauso kannte man das auch von Morrowind. Außerdem gibt es einen neuen 12-Spieler-Raid, Wolkenruh und Weltereignisse in Form von Kluft-Geysiren. Für Fans von ESO ist das genau richtig, denn diese wollen neue Inhalte, aber das gleiche Gameplay, neue Spieler wird Summerset aber eher nicht anziehen.

Comments

Login or signup comment.