GameFeature show

GameFeature

Summary: GameFeature bietet ein einfaches Konzept um Podcasts genießen zu können. Daher lautet auch unser Slogan: Just Play it! Einfach zurücklehnen und genießen! Für uns bedeutet das Spaß am Spiel und an unserem Projekt, das es bereits seit September 2007 gibt! Wir sind insgesamt 10 Redakteure, die dieses Projekt in ihrer Freizeit gestalten und gemeinsam mit der Zielgruppe ihrem Hobby nachgehen. Zusammen über aktuelle Spielethemen diskutieren ist unsere Leidenschaft und die möchten wir unseren Hörern und Besuchern natürlich näher bringen. Aber was hebt uns eigentlich von anderen Spieleportalen ab? Natürlich unsere Podcasts! Alle Formate, sei es ein Test, ein Magazin, ein Interview oder eines unserer zahlreichen Spezialformate. Alles kannst du online direkt und ohne Umwege anhören. Dabei ist es uns wichtig on Demand 24/7 jederzeit verfügbar zu sein! Natürlich liegt unser Fokus darauf, schnell den gewünschten Podcast zu finden. Die Webseite bietet hierzu den passenden Überblick, während reine Podcastbegeisterte uns direkt via RSS Feed von überall her hören können.

Join Now to Subscribe to this Podcast

Podcasts:

 Assassin's Creed Odyssey Xbox One Test | File Type: audio/mpeg | Duration: 1152

Für die Assassine … nein wartet, für die Medjai … auch falsch … für Sparta …? Was soll ich groß sagen, Assassins Creed Odyssey ist wieder ein tolles Spiel geworden. Allerdings ist es meiner Meinung nach einfach kein Assassins Creed mehr so wie früher. Damals wo man mehr am Schleichen war, das Ziel suchen, untersuchen und dann eliminieren musste, anschließend den vorher ausgesuchten Fluchtweg nehmen um unterzutauchen…das ist heute nicht mehr. Heute haben wir ein Rollenspiel mit Stealth-Elementen, die Attentate von damals, die Gegner sofort tötet gibt es nicht, jetzt wird starken Gegnern dadurch nur ein Teil ihres Lebens abgezogen. Man muss leveln, auf die Rüstung achten und aufpassen, dass man nicht von einem viel stärkeren Gegner mal eben geoneshotted wird. Materialien sammeln oder alte Rüstungsteile verwerten um die aktuelle Rüstung für ein paar Stunden (bis man wieder ein neues Level erreicht hat und dann neue Teile findet die zwar nur „normal“ und nicht episch sind, aber einen besseren Rüstungswert haben) zu verbessern oder schön sammeln und dann unser Schiff stärken, aber auf lange Sicht muss man eh beides machen. Und dann gibt es noch den eigentlich größten Unterschied: Der Charakter. Wir haben die Wahl zwischen Kassandra oder Alexios… aber eigentlich ist es auch egal, denn die Auswirkungen sind gering. Aber wie schon am Anfang gesagt, wieder ein tolles Assassins Creed mit dem man einige Stunden verbringen kann, auch dann, wenn man nicht alles erkunden will.

 My Hero One's Justice PS4 Test | File Type: audio/mpeg | Duration: 1176

Keine Sorge, denn das gute Franchise Spiel ist da! So oder so ähnlich würde All Might wahrscheinlich dieses Fazit ankündigen. Ich bin mit leichten Bauchschmerzen an diesen Test drangegangen, denn die Vergangenheit hat öfters gezeigt, dass die ersten Franchise Spiele leider nicht überzeigt haben, aber in diesem Fall nicht! Es macht soweit alles richtig und wenig falsch, wie üblich bei diverseren Anime Beat'em Ups fehlen ein paar Charaktere, aber dafür hat man sich mit den vorhanden viel Mühe gegeben. Jeder spielt sich komplett anders, funktioniert anders, habt andere Effekte, halt genau wie es in der Serie ist. Ebenso wie die Synchro, die originalen Synchronstimmen aus der Serie wurden genommen und lassen die Charaktere zum Leben erwachen. Was nur Schade ist, wenn die Kämpfe starten und die Kontrahenten den Ring betreten, werfen sie sich Sprüche an den Kopf und hier gibt’s leider keine Untertitel, aber das kann man schon hinnehmen. Ich hatte definitiv meinen Spaß und werde das Spiel auch noch weiterhin zocken, vielleicht sogar die DLC Charaktere die schon angekündigt wurden (leider).

 Board GameFeature unterwegs auf der Spiel 18 in Essen | File Type: audio/mpeg | Duration: 1429

Vier Tage lang war die SPIEL '18 wieder einmal der Nabel der Brettspielwelt. Bereits im Vorfeld konnte die Messe mit 1.150 Ausstellern (Vorjahr 1.100) aus 50 Ländern und einer nochmals um 11% auf 80.000 qm angewachsenen Ausstellungsfläche Rekorde vermelden. Gesellschaftsspiele haben sich in den letzten Jahren zum popkulturellen Mainstream entwickelt und begeistern gleichermaßen Kinder und Erwachsene, Gelegenheits- und Vielspieler.

 This is the Police 2 Switch Test | File Type: audio/mpeg | Duration: 1079

Eigentlich bin ich ja vom Spielprinzip This is the Police recht angetan. In die Rolle eines Polizeichefs zu schlüpfen und die Tagesplanung einer kleinen Polizeistation zu übernehmen ist wahrlich eine große Aufgabe. Die vielen kleinen Probleme, die im Alltag durchaus anfallen können uns gar vor großen Problemen stellen. Dabei ist die Nintendo Switch Version des Spiels wohl die schlechteste Wahl, die ihr treffen könnt, denn die kleinen Texte, die zahlreich im Spiel vertreten sind, kann man nur kaum im Handheld-Modus lesen und sie wurden somit nicht gerade groß zu anderen Versionen verändert.. Der Management Part dieser Simulation wäre durchaus besser zu bewältigen via Touchscreensteuerung, Doch auch dieses Feature hat THQ Nordic außer Acht gelassen. Der sehr hohe Schwierigkeitsgrad bringt uns schnell ins schwitzen, was natürlich sehr gut ist aber sich auch deutlich frustierend aufs Spiel auswirkt. Immer wenn wir mit Elan in den Tag starten kommen unvorhergesehene Ereignisse, die uns wieder zurückwerfen. Das mag zwar durchaus realistisch sein, bringt uns aber um den Spielspaß. Optisch geht das Spiel wie im Vorgänger einen recht eigenen Weg und zeigt sich künstlerisch, jedoch sehr rudimentär. Spielerisch wurden rundenbasierte Kämpfe hinzugefügt und die fügen sich durchaus sinnvoll in die recht gut inzinierte Story ein. Frustresistent muss man sein um dem Spiel wirklich Spaß abzuringen. Oftmals ist dieses jedoch nicht so leicht, ich würde jedoch eher zur PC Fassung raten.

 Megaquarium PC Test | File Type: audio/mpeg | Duration: 649

Megaquarium ist, wie der Name vermuten lässt, eine Aquariums-Simulation. Die Grafik ist dabei sehr simpel und comichaft gehalten, was die Becken nicht wirklich imposant aussehen lässt. Wir können entweder die Kampagne oder den Sandbox-Modus spielen. In der Kampagne haben wir unterschiedlichste Aufgaben und Anforderungen und müssen auch mal bestehende Aquarien verwalten. Im Sandbox-Modus sind wir komplett uns selbst überlassen. Das Tutorial führt gut in die Gameplay-Mechaniken ein. Wir müssen Becken bauen, Fische darin platzieren und dabei sowohl auf die Mitbewohner, als auch auf genügend Versteckmöglichkeiten oder Pflanzen achten. Außerdem müssen die Becken mit Temperatur und Filter auf die Fische angepasst werden. Unser Personal wartet die Becken und füttert die Fische mit dem jeweiligen Futter, welches wir bereitstellen müssen. Durch die Besucher sammeln wir Punkte und bei Levelaufstiegen schalten wir neue Tiere und Objekte frei. Insgesamt hat mir das Spiel recht gut gefallen, es dürfte aber auf Dauer etwas eintönig werden und auch die Grafik und die fummeligen Menüs haben mich nicht überzeugt. Aber die große Artenvielfalt und das realistische Verhalten beziehungsweise die Anforderungen der Tiere sind ein großes Plus.

 Armello Switch Test | File Type: audio/mpeg | Duration: 732

Der König ist krank und von Fäule befallen, er wird langsam wahnsinnig, höchste Zeit, dass vier Helden sich auf machen, um ihn zu ersetzen. Das ist das Ziel bei Armello, einem digitalen Brettspiel. Um nun selbst an die Macht zu kommen und die drei Konkurrenten auszustechen gibt es verschiedene Wege, man kann entweder durch Kampf den König töten, oder auch vier Geistersteine sammeln um ihn zu heilen und wenn er 9 Krankheitspunkte gesammelt hat, stirbt er von selbst und es gewinnt der Spieler mit dem meisten Prestige. Das wiederum kann man durch viele Dinge, wie etwa gewonnene Kämpfe erlangen. Das Spiel ist also recht vielfältig und nicht nur auf Kampf ausgelegt, was auch gut ist, denn die vier Helden spielen sich alle unterschiedlich und haben andere Stärken. Auf der Switch läuft das Spiel im Handheld-Modus etwas detailarmer, aber dafür hat es eine Touch-Funktion, mit der sich das Spiel einfach super spielen lässt, wenn man zum Beispiel die Karten einfach mit dem Finger zieht und ausspielt. Das Artdesign des Spiels ist einfach toll und die Tag- und Nachtwechsel verstärken dieses noch. Anfangs wirken die vielen Regelmechaniken etwas verwirrend und so dauert es etwas, bis man alles verinnerlicht hat, aber das Tutorial unterstützt dabei sehr gut. Etwas schade ist, dass es keinen lokalen Multiplayer gibt, dafür kann man aber online mit bis zu vier Spielern spielen und ich kann dieses Spiel echt jedem Brettspiel-Freund ans Herz legen.

 Baphomets Fluch 5: Der Sündenfall Switch Test | File Type: audio/mpeg | Duration: 756

Die Switch-Version von Baphomets Fluch 5 enthält "Behind-the-Scenes"-Videos, die extra für die Nintendo-Switch-Version gedreht wurden. Diese Videos werden im Verlauf des Spiels freigeschaltet und enthüllen neue Details zur Geschichte und Hintergründe zum Entwicklungsablauf des Spiels durch bisher unveröffentlichte Interviews mit dem Baphomets-Fluch-Team. Ein toller Bonus für alle treuen Fans. Aber auch für Neueinsteiger, die bislang nicht in den Genuss der Baphomets-Fluch-Reihe gekommen sind ist das Spiel durchaus zu empfehlen. Gerade im Bezug auf Adventures gibt es ja noch nicht allzu viel für die Nintendo Switch. Besonders hervorheben möchte ich die Touchscreen-Funktion, die eine Maus tatsächlich gut ersetzt und sich somit auch gut für unterwegs eignet. Die Rätsel schwanken zwar im Schwierigkeitsgrad von einfach bis schwierig, jedoch gibt es eine Hilfefunktion, die uns stufenweise auf die Lösung bringt. Neben den guten Sprechern überzeugen vor allem die handgezeichneten Hintergründe von Paris und der Umgebung. Eine stilvolle Story ist natürlich für Baphomets Fluch inbegriffen, also worauf warten? Gleich miträtseln!

 Shadows Awakening PS4 Test | File Type: audio/mpeg | Duration: 725

Ja, Shadows: Awakening kommt nicht an Genre-Veteran Diablo 3 ran, dennoch handelt es sich hierbei um ein gelungenes Action-Rollenspiel, das einiges anders macht. Der Clou besteht nämlich darin, dass wir zwischen der Geister- und der Realwelt hin und her switchen müssen (und das geht nahtlos mit einem Knopfdruck), denn unser Charakter ist ein Dämon im Körper eines, bzw. mehrerer Wirte. Wir können also sowohl den menschlichen Wirt spielen als auch den Dämon und jeder hat eigene Fähigkeiten, Ausrüstung Talente und auch Gegner. Im Verlauf des Spiels sammelt unser Dämon noch mehr Seelen, also Wirte auf, welche sich grob in die Klassen Krieger, Magier und Bogenschütze aufteilen lassen. Bei Kämpfen, und besonders Bosskämpfen ist es wichtig, schnell zwischen seinen Charakteren hin- und her zu wechseln und deren Fähigkeiten möglichst gut zu kombinieren. Einige Bosskämpfe haben es durchaus in sich und fordern den Spieler. Es gibt aber auch Rätsel, bei denen wir auch gut die Welten wechseln müssen, um weiter zu kommen. Dieses System empfand ich als super erfrischend und innovativ und es macht echt Laune. Dafür hapert es an hölzernen Animationen, einem mühsamen Inventar, besonders auf der Konsole und einer etwas mauen Story. Vom Gameplay her hatte ich aber sehr viel Spaß mit Shadows: Awakening!

 Cities Skylines Switch Test | File Type: audio/mpeg | Duration: 576

Inhaltlich ist die Switch-Version von Cities Skylines identisch zu den anderen Konsolen und man hat zudem noch die Addons „After Dark“ und „Snowfall“ enthalten. Die Controller-Steuerung ist somit gut angepasst und komfortabel umgesetzt, auch im Handheld-Modus. Was jedoch leider nicht implementiert wurde ist eine Touchscreen-Steuerung, welche ich mir für die Switch sehr gewünscht hätte. Zum Spiel an sich braucht man glaube ich nicht mehr viel sagen, denn das Gameplay ist einfach super und es macht sehr viel Spaß die großen Städte zu planen, zu bauen und zu managen, jedoch kommt die Switch-Version mehr noch als die der PS4 oder Xbox One technisch an seine Grenzen. Je größer die Stadt wird, desto öfter haben wir Framerate-Probleme und es ruckelt teils stark und das Ganze, obwohl die Auflösung schon sehr reduziert wurde. Es sieht also generell natürlich nicht so schön aus, wie auf dem PC und es ist auch wesentlich detailarmer. Wer jedoch Bock, hat abends im Bett noch ein wenig Städte zu bauen, ohne den Fernseher anschalten zu müssen, der kann hier durchaus Spaß haben. Wer lieber vor dem TV zockt, der sollte eher zur PS4/Xbox One-Version greifen, ganz zu schweigen davon, dass es am PC natürlich am meisten Spaß macht.

 Astro Bot Rescue Mission PS4 VR Test | File Type: audio/mpeg | Duration: 754

Schon als ich Playroom VR gespielt habe dachte ich mir, dass ein Jump’n’Run mit den Bots doch eigentlich ein cooles Spiel abgeben müsste. Das noch dazu so ein gutes Spiel kommt habe ich damals nicht gedacht. Die Story ist eigentlich schnell erzählt. Unser Held Astro muss sich pro Welt durch Level bewegen um andere Bots zu retten und am Ende jeder Welt einen Endboss besiegen um ein Teil des Raumschiffes zurück zu bekommen damit alle Bots sicher weiterreisen können. Klingt einfach und dient eigentlich nur als Rahmenhandlung. Und wenn man ehrlich ist, ist die Geschichte hier wirklich Nebensache. Das Gefühl Astro durch die Welten zu bewegen ist wirklich toll. Angefangen von der tollen Steuerung, der wirklich guten Grafik und dem „Mitten drin“-Gefühl bis hin zu den abwechslungsreichen Leveln und dem Sound hat man hier fast alles richtiggemacht. Die Steuerung ist zwar sehr gut, trotzdem stürzt sich unser Held ab und an in die Tiefe, da man die Übersicht verlieren kann. Auch aufstehen und umsehen hilft da nicht immer. Aber immerhin sind die Checkpoint sehr fair gewählt. Störender ist jedoch die Tatsache, dass man nicht zurückgehen kann. Die Figur kann es, aber die Kamera bewegt uns nicht mit ihr zurück, sondern verweilt auf der Stelle. Nur wenn wir uns Richtung Levelende bewegen bewegt sich auch die Kamera mit uns mit. Schade finde ich auch dass die nette Koop Variante vom Playroom nicht auch den Weg zu Astro Bot gefunden hat. So kann man sich leider nur alleine auf die Rettungsmission begeben. Das VR Genre setzt viel auf Action und Egoperspektiven, hat aber schon mit Moss gut bewiesen, dass VR auch für das Erzählen von Geschichten und Jump’n’Run gut eingesetzt werden kann. Astro Bot Rescue Mission ist derzeit sicher das Highlight für PlayStation VR und kein VR Spieler sollte sich dieses Spiel entgehen lassen.

 GameFeature unterwegs auf der EGX 2018 in Berlin | File Type: audio/mpeg | Duration: 719

Wir haben unsere Redakteurin zu der ersten EGX 2018 in Berlin geschickt und wollten einmal von ihr wissen ob eine Gaming Messe für Erwachsene funktionieren kann. Was sie uns erzählt erfahrt ihr im aktuellen PodCast von GameFeature unterwegs.

 FIFA 19 PS4 Test | File Type: audio/mpeg | Duration: 1078

Jahrelang schaue ich mir die Fußballsimulationen von FIFA an und mir fallen die Neuerungen immer wieder recht schnell auf, die andere vielleicht nicht unbedingt erkennen. Auch dieses Jahr muss man wieder spezieller suchen, doch wer in die Tiefe geht, wird dafür belohnt. Zwar hat man bislang nur recht wenig im beliebten Karriere Modus getan, dennoch hat sich einiges wieder auf dem Platz getan. Auch wenn es immer noch nicht animationstechnisch an einen Pro Evolution Soccer (PES) herankommt, nähert sich FIFA immer mehr an den realen Fußball an. Aufgrund zahlreicher realistischer Zweikämpfe, Abpraller und Duellen um den Ball zeigt sich FIFA dieses Jahr von der guten und kämpferischen Seite. Die Flexibilität der zahlreichen Spielmodi ist samt erweitertem Story Modus immer noch sehr hoch. Natürlich sorgt auch das große Lizenzabkommen mit der UEFA Champions League für einen authentischen Fußball. Auf dem Platz verliert es zwar spielerisch mal wieder einige Punkte gegenüber PES, aber im Bereich Präsentation (TV-like) und den Modi Auswahlen gewinnt FIFA 19 am Ende eindeutig auch dieses Jahr wieder in der Endabrechnung.

 Shenmue I+II PS4 Test | File Type: audio/mpeg | Duration: 1886

Endlich, nach so vielen Jahren komme ich in den Genuss von Shenmue. Als alter PS2-Konsolero war ich schon etwas neidisch auf die Leute mit einer Dreamcast oder Xbox, denn das Spiel galt als Geheimtipp und ich hörte nur Schwärmereien in den Medien und von Freunden. Und nun nach fast 20 Jahren konnte ich es spielen. Doch wie bei allen HD-Remasters von Spielen mit 3D Grafik von solch alten Klassikern (wie DMC vor einer Weile), wusste ich, dass es mich optisch nicht vom Hocker hauen wird. Und so war es auch. Steife oder gar aufgemalte Gesichter mit wenig Animation und unschöne Texturen. Dabei war die Gesichtsanimation der Hauptcharaktere damals bahnbrechend und ebnenso die Möglichkeit mit vielen Gegenständen zu interagieren. Auch die Synchro, obwohl japanisch ebenfalls dabei ist, ist alles andere als gut. Die Synchronsprecher wirken gerade bei den NPC unprofessionell und gelangweilt von ihren Texten. Auch die Qualität ist dumpf und zum Teil auch mit echten Aussetzern. Wenn man zum Beispiel an einer Tür klopft, kommt es häufig vor, dass erst eine Männerstimme fragt, wer da ist und anschließend eine Frauenstimme weiterredet. Auch die Steuerung ist grausam und hat mich von allem glaube ich am meisten gefrustet, weil sie nicht flüssig ist und man teils ewig braucht, um sich genau vor ein Schild zu stellen um es zu lesen. Und dennoch, Shenmue ist ein super Spiel. Warum? Weil es die Atmosphäre, die Charaktere und auch die Story sind, die einen am Spiel halten. Es kommt einem ein bisschen vor wie diese alten Martial-Arts-Filme aus den 80ern und man erlebt den Alltag von dem Hauptcharakter Ryo und seinen Abenteuern rund um Rache, chinesischen Mythen und natürlich auch die Liebe. Deshalb verstehe ich den Hype von damals, auch wenn das Spiel nicht gut gealtert ist, hat es Charme und ist eine wunderbare Vorbereitung auf den endlich nächstes jahr erscheinenden 3. Teil der Saga, der die Geschichte nun endlich zu Ende erzählen kann. Ich freue mich darauf und kann dies jedem Fan von japanischen Spielen alter Schule empfehlen. Ihr müsst nur die vielen Macken des Spiels ertragen und dennoch erhaltet ihr ein schönes Stück Spielgeschichte und einen tollen Ausflug in das Japan der 80er.

 Divinity: Original Sin 2 Definitive Edition PS4 Test | File Type: audio/mpeg | Duration: 858

Eines vorweg: Wer schöne Taktik-Rollenspiele liebt, der wird an Divinity: Original Sin 2 nicht vorbeikommen! Dieses Spiel fasziniert mit seiner unglaublichen Spielvielfalt, der stimmungsvollen Atmosphäre mit tollen Sprechern, wahnsinnig viel Tiefgang, aber gleichzeitig Benutzer- und Einsteigerfreundlichkeit, einfach nur klasse! Am Anfang können wir unseren Charakter entweder komplett frei zusammenstellen, oder wir nehmen einen der sechs Origin-Charaktere, welche eine eigene Hintergrundgeschichte haben, die wiederum Einfluss auf das Spiel hat. Generell hat eigentlich eh alles Auswirkung auf das Spiel und die Story, jede Entscheidung hat Konsequenzen und je nachdem, welchen Charakter wir spielen, so haben wir unterschiedliche Dialogoptionen. Die Dialoge sind komplett vertont, was man ja auch nicht unbedingt von einem so umfangreichen Spiel erwartet. Mit 80 Stunden Spielzeit können wir hier zudem von einem Umfang-Monster sprechen. Die Konsolenfassung ist übrigens sehr gut angepasst von der Steuerung, einzig die relativ kleinen Texte stören, aber das liegt ja auch an der Entfernung zum Fernseher. Es gibt hier also eigentlich nichts Großes, was mich gestört hat und Fans von Rollenspielen kann ich Divinity: Original Sin 2 einfach nur als klares Must-Have empfehlen!

 Velocity 2X Switch Test | File Type: audio/mpeg | Duration: 627

Curve Digital FutureLab Arcade Action bringen Velocity 2X auf die Nintendo Switch. Nachdem das Spiel bereits auf der PlayStation und Vita im Jahre 2014 durchstartete, kann nun auch die Switch losdüsen. Das unglaublich schnelle Gameplay erinnert mich an die 80er/90er Jahre, als der Boom der Arcade-Games so richtig startete und Jump´n´Runs sowie Shoot´em´up-Games so richtig motivierten. Inzwischen haben solche Games auf den großen Konsolen nur noch wenig Spielraum und umso spaßiger ist so etwas dann dagegen auf der Vita oder gar neuerdings auf der Switch. Als Zeitvertreib für unterwegs ist es sogar fast das ideale Game, denn das schnelle Gameplay ist sehr fordernd aber nie unfair. Der Wechsel zwischen Actionpassagen mit den Raumschiffen sowie den Plattformereinlagen wechseln sich gut ab und die Twinstick 360 Grad Schusstechniken sind unglaublich motivierend. Wir erleben zwar eine unglaublich dünne und mager präsentierte Storyline, jedoch tut diese dem Spielspaß keinen Abbruch. Ob auf 720p im Handheld Modus oder 1080p auf den heimischen Fernseher, Velocity 2X rennt mit 60 Frames. Die recht kurzen aber knackigen Level laden mich unabdingbar ein, abends noch eine kleine Runde zu spielen.

Comments

Login or signup comment.