GameFeature show

GameFeature

Summary: GameFeature bietet ein einfaches Konzept um Podcasts genießen zu können. Daher lautet auch unser Slogan: Just Play it! Einfach zurücklehnen und genießen! Für uns bedeutet das Spaß am Spiel und an unserem Projekt, das es bereits seit September 2007 gibt! Wir sind insgesamt 10 Redakteure, die dieses Projekt in ihrer Freizeit gestalten und gemeinsam mit der Zielgruppe ihrem Hobby nachgehen. Zusammen über aktuelle Spielethemen diskutieren ist unsere Leidenschaft und die möchten wir unseren Hörern und Besuchern natürlich näher bringen. Aber was hebt uns eigentlich von anderen Spieleportalen ab? Natürlich unsere Podcasts! Alle Formate, sei es ein Test, ein Magazin, ein Interview oder eines unserer zahlreichen Spezialformate. Alles kannst du online direkt und ohne Umwege anhören. Dabei ist es uns wichtig on Demand 24/7 jederzeit verfügbar zu sein! Natürlich liegt unser Fokus darauf, schnell den gewünschten Podcast zu finden. Die Webseite bietet hierzu den passenden Überblick, während reine Podcastbegeisterte uns direkt via RSS Feed von überall her hören können.

Join Now to Subscribe to this Podcast

Podcasts:

 GameFeature, das Magazin Level 190 - Was wird gespielt? | File Type: audio/mpeg | Duration: 2105

Es ist eine merkwürdige Zeit in der wir Leben. Noch hat Corona unseren Alltag im Griff und man verbringt mehr Zeit zu Hause. Doch was haben wir so gespielt in der letzten Zeit und was wollten wir alles noch spielen? Unser Team berichtet von Animal Crossing bis hin zu Call of Duty!

 XCOM Chimera Squad PC Test | File Type: audio/mpeg | Duration: 721

Dieses kleine, aber feine Spiel ist ein Spin-Off zu XCOM und somit etwas abgespeckter als der Hauptteil. Was jedoch nicht abgespeckt ist, ist der Spielspaß! Wir spielen diesmal mit festgelegten Charakteren, welche sich alle komplett individuell spielen und auch im Laufe des Spiels noch mehr individuelle Fähigkeiten lernen. Das Team für Missionen können wir immer aus vier unserer vorhandenen Mitglieder neu zusammenstellen, dabei kann man echt gut herumexperimentieren. Die Einsätze spielen sich richtig flott, wozu auch der neue Vorstoß-Modus beiträgt. Zuhause gebliebene Einheiten können beispielweise forschen oder Aufträgen für Ressourcen zugeteilt werden. Das Basis-Management ist etwas weniger tiefgehend als im Hauptteil, da man keine neuen Gebäude baut, aber dennoch ausreichend. Auf der Map gibt es immer eine Auswahl an Missionen mit unterschiedlichen Belohnungen. Die Story ist angemessen erzählt in einem netten Comic-Grafikstil, aber natürlich alles in recht abgespeckter Form. Wer aber Speile wie XCOM mag kann hier bei schlankem Preis definitiv nichts falsch machen!

 Nope! BoardGameFeature Test | File Type: audio/mpeg | Duration: 598

Nope ist ein typisches Spiel nach dem Motto "für jedermann". Egal ob Vielspieler oder Gelegenheitsspieler, die Regeln sind super einfach zu verstehen, aber die Mechanik macht auch nach 10 Runden noch Spaß. Das Ziel ist es hier nicht, als erster seine Karten loszuwerden, sondern als letzter noch Karten auf der Hand zu haben. Dabei muss man immer bedienen, wenn möglich und zwar Karten in der Farbe und Anzahl, wie der vorherige Spieler durch die von ihm oben abgelegte Karte angegeben. Kann man icht bedienen, so zieht man nach, juhuu! Doch nicht zu früh gefreut, denn kann man mit der neuen Karte doch bedienen, so muss man das tun, kann man immernoch nicht sagt man einfach "Nope!" und der nächste ist an der Reihe und man hat seinen Vorrat wieder aufgestockt. Wir hatten wirklich viel Spaß mit dem Spiel, wenn man auch sagen muss, dass es sich empfielt mit mehr als zu zweit zu spielen.

 Legend of Keepers PC Test | File Type: audio/mpeg | Duration: 577

Lakei A in Raum 1, Giftfalle in Raum 2 vorbereiten und im dritten Raum kommt dann eine Feuerwelle über sie und … ja, so oder so ähnlich ist unser Ablauf bei Legend of Keepers. Wir sind der Leiter einer „Monsterabteilung“ und müssen unsere „Filiale“ vor der Konkurrenz beschützen, oder anders gesagt, wir müssen unseren Dungeon vor den Helden beschützen, die an unseren Schatz wollen. Wir haben verschiedene Dungeons, die sich immer wieder abwechseln, mal ne Ruine, dann ne Festung oder eine Frosthöhle. Die Level sowie die Einheiten sind alle in einem schönem Pixel Design gestaltet. Da man das Spiel über 2 Jahre spielt, ist man auch relativ schnell durch, sodass man dann wieder von vorne anfangen kann, bis auf den Unterschied, dass wir uns selber leveln können und somit auch uns selbst stärken. Oder man stirbt einmal, dann kann man auch leveln. Bis jetzt sind zwei verschiedene Bosse verfügbar, es sollen aber noch weitere kommen. Man merkt auch kaum, dass es sich noch im Early Access befindet, bis auf ein kleines Sprachproblem, dass Englisch und Deutsch manchmal vermischt werden, merkt man das dem Spiel nicht an, es wirkt schon wie ein fertiges Spiel. Wer mal reinschnuppern will: Es gibt auf Steam auch eine Demo die sich dann Legend of Keepers Prologue nennt. Für 1-2 Stunden definitiv eine Empfehlung wert.

 Bleeding Edge Xbox One Test | File Type: audio/mpeg | Duration: 732

Irgendwie hatte ich mir Bleeding Edge wie ein Overwatch vorgestellt und anfangs wirkt es auch stark ähnlich. Sei es durch die abgedrehten Helden oder die bunte Grafik. Jedoch fehlt dem Ganzen dann doch einiges, um an einen guten Team-Shooter dranzukommen. Die Helden sind dabei sehr gut gelungen, da sie sich alle komplett anders spielen mit vielfältigen Fähigkeiten und zusätzlich kann man sie durch freischaltbare Mods noch individualisieren. Oft befindet man sich auch im Nahkampf. Leider sind es gefühlt recht wenige Helden, genauso, wie die Maps. Die Teams bestehen aus vier Spielern und man hat zwei Spielmodi, Zielkontrolle und Energiesammlung. Die Varianz ist also relativ gering. Das Speil ist komplett auf das Zusammenspiel der Fähigkeiten der Helden ausgelegt, es funktioniert also nur gut, wenn alle zusammenarbeiten, was leider selten vorkommt. Oft findet man sich in einem unübersichtlichen Effektgewitter wieder. Als Levelreiz gibt es nur die freischaltbaren Modifikationen, mit denen man den Spielstil der Helden noch individualisieren kann und ein paar Skins, allerdingt fehlt mir da das gewisse Etwas, was mich bei der Stange hält. Hervorzuheben ist noch die Crossplay-Funktion, aber im Großen und Ganzen hatte ich nicht so viel Spaß, wie ich erhofft hatte.

 Bleeding Edge Xbox One Test | File Type: audio/mpeg | Duration: 732

Irgendwie hatte ich mir Bleeding Edge wie ein Overwatch vorgestellt und anfangs wirkt es auch stark ähnlich. Sei es durch die abgedrehten Helden oder die bunte Grafik. Jedoch fehlt dem Ganzen dann doch einiges, um an einen guten Team-Shooter dranzukommen. Die Helden sind dabei sehr gut gelungen, da sie sich alle komplett anders spielen mit vielfältigen Fähigkeiten und zusätzlich kann man sie durch freischaltbare Mods noch individualisieren. Oft befindet man sich auch im Nahkampf. Leider sind es gefühlt recht wenige Helden, genauso, wie die Maps. Die Teams bestehen aus vier Spielern und man hat zwei Spielmodi, Zielkontrolle und Energiesammlung. Die Varianz ist also relativ gering. Das Speil ist komplett auf das Zusammenspiel der Fähigkeiten der Helden ausgelegt, es funktioniert also nur gut, wenn alle zusammenarbeiten, was leider selten vorkommt. Oft findet man sich in einem unübersichtlichen Effektgewitter wieder. Als Levelreiz gibt es nur die freischaltbaren Modifikationen, mit denen man den Spielstil der Helden noch individualisieren kann und ein paar Skins, allerdingt fehlt mir da das gewisse Etwas, was mich bei der Stange hält. Hervorzuheben ist noch die Crossplay-Funktion, aber im Großen und Ganzen hatte ich nicht so viel Spaß, wie ich erhofft hatte.

 Iratus: Lord of the Dead PC Test | File Type: audio/mpeg | Duration: 585

Nur noch ein Kampf, dann höre ich auf…Es ist echt erstaunlich, wie sehr mich dieses Spiel in seinen Bann gezogen hat. Wir sind Iratus, der Anführer einer Armee von Toten und müssen in den Dungeons diesmal die Helden besiegen, vertauschte Rollen also. Das Spiel ist als Roguelike konzipiert, unsere Einheiten können also jederzeit unwiderruflich sterben, es gilt also neue zu produzieren und dafür benötigen wir Ressourcen, die wir in Kämpfen gewinnen, oder auch in den Dungeons finden können. Trotzdem ist jeder ein Verlust, denn die Einheiten leveln ja auch und ihre Fähigkeiten werden stärker. Gleichzeitig leveln wir auch uns selber, etwa damit wir mehr Mana für Zauber haben oder mehr Zorn um Fähigkeiten der Einheiten zu aktivieren. In jedem Kampf stehen sich acht Einheiten gegenüber, vier auf jeder Seite und die Taktik ist dabei echt wichtig, denn es gibt vieles zu beachten, nicht nur die Lebenspunkte. Jeder Feind hat auch einen zweiten Balken mit Stress, sind sie also durch unsere Monster zu sehr verängstigt, so erleiden sie viele Nachteile und flüchten sogar manchmal aus dem Kampf. Es gibt hier so viele Komponenten, welche jeden Kampf und jede Einheit einzigartig machen, sodass jeder Durchgang speziell ist und es macht wirklich süchtig.

 Moto GP 20 PS4 Test | File Type: audio/mpeg | Duration: 826

In Zeiten wie diesen gehen uns viele selbstverständliche Dinge ab. Dazu gehören auch unsere Lieblingssportarten und das Mitfiebern vor Ort oder via TV. Aber immerhin gibt es für MotoGP Fans als kleinen Trost die virtuelle Möglichkeit die Pisten der Welt unsicher zu machen. Der neueste Ableger von Milestones MotoGP Reihe liefert die aktuellen Teams und Fahrer der 2020er Saison, sowie alle Rennstrecken. Die Karriere bietet jetzt auch Optionen für Manager und Techniker, hat aber sonst nicht sehr viel mehr zu bieten als in den letzten Jahren. Dafür haben sich für mein Empfinden die Ladezeiten verbessert. Ebenfalls Top sind die Fahrphysik und die Strecken. Hier punktet das Spiel wirklich und entfaltet sein Potential. Ebenfalls mit den coolen Klassikern und variablen Renn- und Spieloptionen. Für MotoGP Fans bietet auch diese Version wieder ein tolles Rennerlebnis, und Motorrad Fans im Allgemeinen werden auch auf Ihre Kosten kommen.

 EPOS │ SENNHEISER GSP 370 Hardware Test | File Type: audio/mpeg | Duration: 892

Epos Sennheiser hat beim Mittelklasse Headset GSP 370 ganze Arbeit geleistet. Sehr gute Verarbeitung für langen Tragekomfort beim Spielen eurer Lieblingsspiele. Dabei braucht ihr euch über ständiges Aufladen absolut keine Sorgen mehr machen, denn mit ungefährt 100 Stunden Batterieleistung ist das wirklich ein Traum. Dank guter Funkverbindung ist der Sound schnell und präzise und lässt kaum Wünsche offen. Das Mikro ist solide und macht einen recht guten Eindruck. Auch der eingebaute Lautstärkenregler ist sicherlich hilfreich. Das einzige Manko ist tatsächlich der An- und Ausschalter. Dieser ist nicht nur winzig, sondern auch wackelig. Merkwürdig, da dieses einfach nicht ins Gesamtkonzept passt, dennoch ist das sicherlich kein Grund das Headset nicht anzuschaffen.

 112 Operator PC Test | File Type: audio/mpeg | Duration: 648

Im Nachfolger zu Operator 911 geht es nun in die europäischen Städte und auch hier gilt es Feuerwehr, Polizei und Rettungskräfte strategisch gut einzusetzen um auch alle Notfälle zu behandeln. In der Kamapgne steigen wir mit einen kleinen Stadteil, einer europäischen Großsstadt an und erhalten nach kurzer Probephase schnell mehr Verantwortung und um so mehr Fälle. Zwar haben wir hier indirekte Befehle und können nicht direkt Einfluss auf die Geschehnisse nehmen, jedoch muss man öfters umdisponieren um z.B. eine besser positionierte Einheit zu wählen oder gar eine schnellere Motorrad Einheit wählen. Gelegentliche Telefonanrufe lockern die doch sehr monotone Arbeit etwas ab. Dennoch sind die Änderungen zum Vorgänger an einer Hand abzuzählen und es bleibt bei der montonen Tätigkeit seine Einheiten zu koordinieren und gelegentlich neue Einheiten zu kaufen.

 Make War Switch Test | File Type: audio/mpeg | Duration: 627

Make War ist für mich eher ein Rätsel-Spiel als ein taktisches Strategie-Spiel. Man ist eher am Rumrätseln und am Ausprobieren, wo man welche Einheiten bzw. Fallen platziert, anstatt sich Strategien oder dergleichen auszudenken. Je nachdem wo wir unsere Einheiten platzieren, reagiert die KI da nämlich anders, was ja auch Sinn macht. Die Vielzahl an Einheiten bzw. Waffen die uns das Spiel bietet sind auch sehr unterschiedlich. Über einfache Nahkampf- und Fernkampf Soldaten bis hin zu UFOs, die Gegner entführen oder Teslaspulen, die die Gegner schocken. Schade finde ich, dass man die Touchscreen-Steuerung der Switch nicht ganz umgesetzt hat. Menüs kann man bedienen, aber leider keine Einheiten platzieren oder justieren. Gerade das macht dann viel kaputt, dann muss man über die Joysticks umständlich die Einheiten auswählen. Schade fand ich auch, dass man gesagt bekommt, dass man große Schlachten führt. Trifft nur zum Teil zu. Die gegnerischen Fraktionen sind groß, aber die dritte Fraktion, die Aliens, also wir, sind eher klein. Klar haben wir ein größeres Waffenarsenal, aber hat sich dennoch irgendwie komisch angefühlt. Die Idee hört sich ja eigentlich gut an, aber die Umsetzung lässt dann leider doch zu wünschen übrig…

 Under Night In-Birth EXE:Late PS4 Test | File Type: audio/mpeg | Duration: 488

Under Night ist ein wunderbarer 2D Prügler ohne viel Tiefgang. Hört sich komisch an, ist aber so. Tiefgang bietet der Story Modus nur für die einzelnen Charaktere, wer also an einem gewissen Charakter näher interessiert ist, kriegt hier alles was er braucht. Wenn man jetzt allerdings eine Hauptstory will, muss man die sich überall so ein bisschen zusammensuchen. Aber man spielt Beat`em`Ups ja nun nicht wegen der tiefgründigen Story, sondern wegen den Kämpfen. Da ich bei solchen Spielen meistens eher der Typ bin der Button-Smashing betreibt, kam ich wieder einmal an meine Grenzen. Die ersten Arcade-Kämpfe sind noch einfach wo die KI teilweise nur rumläuft, der Final-Kampf jedoch hat es dann in sich wo man dann gerne mal eine 20-Treffer-Kombo einstecken muss. Spezialtechniken gibt’s natürlich auch noch. Ich bin nun definitiv nicht der beste in diesem Genre, aber hatte meinen Spaß, gerade mit dem teilweise sehr guten Soundtrack und den vielen verschiedenen Kostümen, auch wenn es nur Farbvarianten sind.

 Iron Danger PC Test | File Type: audio/mpeg | Duration: 796

Iron Danger bietet uns eine tolle neue Funktion, die wir uns in so manchem RPG wünschen würden, wir können nämlich die Zeit im Kampf zurückspulen und so unseren Tod direkt verhindern. Das macht den Reiz der Taktikkämpfe aus, wir müssen unsere Fähigkeiten so gut timen, dass wir möglichst wenig Schaden nehmen, dabei haben wir im Trance-Modus unten eine Zeitleiste, in der wir sekundengenau unsere Aktionen ausführen können, das fühlt sich teilweise echt an wie eine Performance, die man perfektionieren möchte. Abseits der Kämpfe bietet das Spiel zwei sympathische Protagonisten, hübsche Umgebungen, aber leider wenig Erkundungsreize oder auch typische Rollenspielelemente wie ein Inventar. Die Missionen laufen komplett linear ab und wir können lediglich unsere aktiven Fähigkeiten leveln. Der Fokus liegt also komplett auf den Kämpfen und die können einen manchmal zur Weißglut bringen, denn die Gegneraktionen lassen sich, gerade bei vielen Gegnern, nicht immer perfekt timen, das braucht manchmal sehr viel Fummelei in der Zeitleiste, da fühlt man sich eher wie ein Bastler, als wie ein Gamer.

 Ciel Fledge - A Daughter Raising Simulator Switch Test | File Type: audio/mpeg | Duration: 587

Ihr wolltet schon immer mal ein Videospiel spielen, in dem ihr eine Tochter großziehen müsst, außer Sims? Genau das machen wir in Ciel Fledge. Wir adoptieren eine etwa elfjährige Tochter und müssen von nun an ihren Alltag strukturieren, indem sie Kurse in der Schule belegt, welche ihre Fähigkeiten stärken, indem wir das richtige Essen auswählen, ihr Ruhepausen gönnen oder ihre sozialen Kontakte stärken. Das eigentliche Spiel läuft daher recht gleich ab, weil wir vor einer Woche festlegen, was das Töchterlein wann und wie machen soll. Es gibt dabei noch einen JRPG-Aspekt, wenn wir die Erdoberfläche erkunden. Ja richtig, die Story spiel in einer fernen Zukunft um das Jahr 3700 und die Erde ist nicht mehr bewohnbar, alle Menschen leben in fliegenden Städten, den Arks. Ciel wurde auf der Erdoberfläche gefunden und niemand weiß, was mit ihr passiert ist, dies gilt es im Laufe der doch recht interessanten Story herauszufinden. Bei manchen Aktivitäten von Ciel öffnet sich dann ein „Kampf“, welcher in einem Minispiel abläuft, in dem wir immer drei gleiche Farben finden müssen, um „Schaden“ auszuteilen. Je nachdem, wie wir Ciel spezialisiert haben, bekommt sie dann noch Boni und auch ihre Freunde helfen ihr dabei. Im großen und Ganzen bietet Ciel Fledge recht viele nette Aspekte für eine Simulation, jedoch wird das Gameplay recht schnell etwas langweilig, da man doch viel Zeit in den Menüs verbringt, die Story ist allerdings echt besonders und empfehlenswert.

 Final Fantasy VII Remake PS4 Test | File Type: audio/mpeg | Duration: 1206

Was ein Spiel, oder ehr Film? Bei manchen Zwischensequenzen war ich mir echt nicht mehr sicher ob ich hier gerade noch ein Spiel vor mir habe, oder doch eher ein Film. Die Grafik ist einfach unheimlich schön, vorausgesetzt man schaut nur nach vorne. Wer auch mal nach links und rechts schaut, der sieht matschige Texturen oder auch nicht so schön gestaltete NPCs. Ebenso schön ist auch die Synchronisation. 4 Sprachen stehen uns zur Auswahl, welche auch alle schön synchron mit den Lippen sind. Das neue Ausrüstungssystem welches uns erlaubt unsere Waffen zu leveln bietet viel Abwechslung und nicht zu vergessen die ganzen Materia die wir im Spiel sammeln können und dadurch Magie oder andere nützliche Fähigkeiten nutzen können. Natürlich wird auch viel mit dem Original verglichen. Es gibt zahlreiche neue Erweiterungen wie kleinere Quest oder auch neue Orte die wir besuchen können. Die Erkundung Midgars hat 1997 rund 10 Stunden gedauert, nun kann man so 35 – 40 Stunden rechnen, für den ersten Durchlauf wohlgemerkt. Danach kann man das Spiel nochmal auf schwer probieren und der Inhalt hat es wirklich in sich. Neue Gegner die uns mit neuen Fähigkeiten den Gar aus machen wollen, keine Item-Nutzung und natürlich alles ne Schippe schwerer. Und am Ende wartet natürlich noch der eine Kampf auf den die Fans gewartet haben… Nun ist die große Frage, wann kommt der nächste Teil und wie viele Teile kommen überhaupt insgesamt?

Comments

Login or signup comment.